Am Weihnachtsbaum gibt es viel zu entdecken

Der Weihnachtsbaum steht fertig dekoriert in der Felicianuskirche. Foto: jantje ehlers

Weyhe - Von Heiner Büntemeyer. Das Weihnachtsfest kann beginnen: In der Felicianuskirche steht eine prachtvolle, etwa sechs Meter hohe Tanne, die in Lahausen gewachsen ist. Bevor die Helfer den Baum aufrichteten, wurden zunächst drei lange Lichterketten um den Baum gelegt und in der Spitze auch schon Strohsterne und Kugeln aufgehängt. Wen es interessiert, wie dieser mächtige Baum in die Kirche geschafft wurde, sollte sich unter www.felicianuskirche.de die Aufnahmen von dieser Aktion anschauen, die Rolf Lange ins Netz gestellt hat.

Abends schmückten die Gemeindemitglieder gemeinsam den Baum. Küsterin Petra Lübben hatte Kartons voller Kugeln und Strohsterne aus dem Fundus der Kirche herbeigeschafft, mehrere Gemeindemitglieder hatten eigenen Schmuck mitgebracht. Auffällig waren drei Elche aus rotem Tonpapier, die Petra Müller extra für diese Aktion bei den Delme-Werkstätten gekauft hatte. Sie findet die Aktion „einfach toll“.

Neben einigen Kugeln, hatte Hannelore Heinrich noch ein ganz besonderes Kleinod mitgebracht: Sie hatte vor vielen Jahren im Urlaub bei Davos/Schweiz unter einer Arve einen kugelrunden Zapfen gefunden, diesen mit nach Lahausen genommen und ihn goldgelb gesprayt. Jahrelang hatte er zu Weihnachten im Baum der Familie Heinrich gehangen. Nachdem ihr Ehemann verstorben ist, ziert diese ungewöhnliche Kugel nun den Weihnachtsbaum in der Felicianuskirche.

Den größten Teil des Baumschmucks hängten Pastorin Gudrun Müller und Diakonin Janna Eckert in den Baum. Sie stiegen dafür auf die hohe Trittleiter und ließen sich Kugeln und Sterne anreichen.

Wer genauer hinschaut, wird auch Kugeln mit der Aufschrift „Merry Christmas“ entdecken. Die hat Wolfgang Schierenbeck in einem Kaufhaus gefunden und sie persönlich an die Zweige gehängt. Für Elke Fischer aus Lahausen hatte sich der Weg in die Kirche auch deshalb gelohnt, weil sie dort eine neue Basteltechnik kennengelernt hat. Als sie ihre selbst gefertigten Fröbelsterne aufhängen wollte, entdeckte sie ungewöhnliche, mit Noten bedruckte achteckige Sterne und erfuhr, dass Petra Lübben diese aus Notenblättern alter Gesangbücher gefaltet hatte. Weil sie diese Sterne so dekorativ fand, ließ sich Elke Fischer von der geschickten Küsterin zeigen, wie diese „Gesangbuchsterne“ gefaltet und zusammengefügt werden. Für die Besucher der Weihnachtsgottesdienste wird es am Baum also einiges zu entdecken gaben.

Am 8. Januar wird die Tanne um 18.30 Uhr geplündert. Dann kann die Deko wieder abgeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Werder holt drei Punkte auf Schalke

Fotostrecke: Werder holt drei Punkte auf Schalke

Schalke erneut desolat - Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster

Schalke erneut desolat - Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Meistgelesene Artikel

Enttäuschende Corona-Test-Situation: „Vom Gesundheitsamt alleingelassen“

Enttäuschende Corona-Test-Situation: „Vom Gesundheitsamt alleingelassen“

Enttäuschende Corona-Test-Situation: „Vom Gesundheitsamt alleingelassen“
Edeka in Barrien: Vorbereitende Arbeiten starten spätestens in vier Wochen

Edeka in Barrien: Vorbereitende Arbeiten starten spätestens in vier Wochen

Edeka in Barrien: Vorbereitende Arbeiten starten spätestens in vier Wochen
Sparkasse gibt Standort auf: „Diepholz-Süd“ schließt die Türen

Sparkasse gibt Standort auf: „Diepholz-Süd“ schließt die Türen

Sparkasse gibt Standort auf: „Diepholz-Süd“ schließt die Türen
Vorzeigediscounter in Kirchweyhe: Größter Aldi-Markt der Region eröffnet am Freitag

Vorzeigediscounter in Kirchweyhe: Größter Aldi-Markt der Region eröffnet am Freitag

Vorzeigediscounter in Kirchweyhe: Größter Aldi-Markt der Region eröffnet am Freitag

Kommentare