Verlängerung des Adventsgeschehens in Kirchweyhe bis 6. Januar / Budendorf in Leeste am kommenden Wochenende

Aus Weihnachts- wird ein Wintermarkt

+
Seit gestern steht die Wittrocksche Tanne auf dem Marktplatz.

Weyhe - Da hat der Herbst gerade noch einmal die Kurve gekriegt – und mit Kälte und den ersten Schneeflocken rein wettermäßig die Voraussetzungen für so etwas wie adventliche Heimeligkeit geschaffen. Heißer Glühwein, deftiger Knipp und krosse Puffer wollen bei plus 15 Grad nicht so recht munden.

Für das kommende Wochenende sagen die Wetterfrösche zunächst nass-kühles Wetter mit gelegentlichen Aufheiterungen voraus. Die Organisatoren hoffen auf ideale Bedingungen für die Eröffnung des Kirchweyher Dauerweihnachtsmarkts und das adventliche Treiben rund um die Leester Kirche am Sonnabend und Sonntag.

Auf dem Marktplatz beginnt der 13. „Weyhnachtsmarkt“ am Sonnabend, 28. November, um 13 Uhr mit der feierlichen Eröffnung durch Bürgermeister Andreas Bovenschulte und in Begleitung des Posaunenchors. Es locken eine Budenstadt mit Kunsthandwerk, Kulinarischem und Kulturellem. Sogar ein Bremer „Schlachtezauber“-Aussteller zeigte Interesse an einem Stand in Kirchweyhe, berichtet Organisator Heinz-Hermann Kuhlmann.

Bildhauer Stefan Voigt arbeitet im Weihnachtszelt wieder an seinem Stall-vonBethlehem-Ensemble und lässt sich über die Schulter schauen. Es gibt einen Tannenwald, dessen Krönung der Baum von Familie Witt-rock aus Sudweyhe ist.

Der Markt ist montags bis freitags von 15 bis 21 Uhr geöffnet sowie sonnabends und sonntags von 13 bis 21 Uhr. Am Sonntag, 6. Dezember, kommt um 18 Uhr der Nikolaus in der Kutsche von Johann Lindhoff aus Okel.

Anders als in den vergangenen Jahren ist vor Weihnachten nicht Schluss mit dem Treiben. Denn gleich nach Ende des „Weyhnachtsmarktes“ am Sonntag, 20. Dezember, beginnt einen Tag später der „Wintermarkt“. Die Eröffnung gestaltet der Männerchor „Eintracht“ Weyhe am Montag, 21. Dezember, um 18 Uhr. Bis zum Dreikönigstag am Mittwoch, 6. Januar, bleibt eigentlich alles so wie zuvor, auch die Öffnungzeiten. Es gibt aber wenige Ausnahmen: Am ersten und zweiten Weihnachtstag sowie Neujahr ist der Markt von 16 bis 21 Uhr geöffnet, Silvester von 15 bis 3 Uhr am Neujahrsmorgen. Es gibt also eine zünftige Silvesterparty mit Sicherheitsdienst und Brandwache der Feuerwehr.

In Leeste eröffnet am kommenden Sonnabend Verwaltungschef Andreas Bovenschulte um 15 Uhr den zehnten Weihnachtsmarkt rund um die Kirche am Henry-Wetjen-Platz. Bis 21 Uhr haben die Buden mit Kunsthandwerk und einem umfangreichen Getränke- und Speisenangebot geöffnet. In der Marienkirche treten Chöre und Interpreten auf. So gibt unter anderem die Bläsergruppe „Rock und Pop“ der KGS Leeste unter Leitung von Maike Diedrichs einige Kostproben ihres Könnens. Zudem singt der Kinderchor der Leester Hundertwasser-Grundschule unter Katrin Wolff. Um 19 Uhr beginnt ein Konzert des Blasorchesters des TSV Blau-Weiß Melchiorshausen.

Einen Tag später dauert der Markt von 13 bis 19 Uhr. Gegen 16 Uhr sorgt der Posaunenchor der Kirchengemeinde für adventliche Klänge vor dem Gotteshaus. Um 17 Uhr möchte die Chorvereinigung Leeste unter dem Dirigat von Henning Oppermann die Besucher in der Kirche in vorweihnachtliche Stimmung versetzen.

Am Sonnabend lockt zudem das Seniorenzentrum Lerchenhof von 14 bis 18 Uhr mit einem Kunsthandwerkermarkt. Und am Sonntag können sich die Gäste in der Alten Wache an einer adventlichen Kaffeetafel laben.

pk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Kommentare