Vereinigte Taubenzüchter ehren ihre Meister

Gefahr durch Windräder und Greifvögel

+
Der Vereinsvorsitzende Manfred Meissner (l.) und Stellvertreter Helmut Dotschat (r.) mit den erfolgreichsten „fliegenden Züchtern“: (v.l.) Heiner Suling, Johann Meyer, Franz Rotermund, Kurt Böttcher, Carolin Dotschat und Klaus Lange.

Weyhe - Im April fusionierten die Brieftauben-Reisevereinigungen Weyhe und die RV Bremen von 1900. Die Weyher brachten 20 Züchter ein, die Bremer nur 10. Dass die neue Vereinigung trotzdem „Bremen von 1900“ heißt, hat zwei Gründe: Zunächst ist der Bremer Club wesentlich älter als die erst 1977 gegründete Weyher Gruppe. Außerdem war die RV Weyhe – ebenso wie zahlreiche weitere der Region – seinerzeit aus der RV von 1900 hervorgegangen. Allein hätte keine der beiden Organisationen mehr die Bedingungen und Vorgaben des Verbands Deutscher Brieftaubenzüchter erfüllen können. Vorsitzender der RV Bremen 1900 ist Manfred Meissner, der zuvor zwölf Jahre lang Chef in Weyhe war. Er begrüßte jetzt zusammen mit seinem Stellvertreter Helmut Dotschat zahlreiche Züchter zur ersten gemeinsamen Preisverteilung im Gasthaus Waldkater. In seinem Rückblick auf die Flugsaison 2015 erinnerte Meissner an zahlreiche wetterbedingte Verschiebungen, doch brauchte dank der umsichtigen Flugleitung durch Gerd Dautz aus Munster wegen der Wetterkapriolen kein einziger Flug auszufallen. Meissner bedauerte, dass die Anzahl der von den Flügen nicht zurückgekehrten Tauben größer war als in den Jahren davor. Als Hauptursachen bezeichnete er die ständig größer werdende Population an Greifvögeln sowie die Windräder, die zahlreiche Brieftauben erschlügen.

Insgesamt beteiligten sich 30 „fliegende Züchter“ an den 13 Wertungen mit Alttauben und an fünf Veranstaltungen mit Jungtieren. Nach einigen Vorläufen startete die Saison im April mit einem Flug aus dem Sauerland. Danach legten die Tauben immer weitere Strecken zurück, bis sie beim letzten Termin in Basel aufgelassen wurden und bis in den heimischen Schlag eine Strecke von rund 660 Kilometern zurücklegen mussten.

Meister 2015 wurde die Schlaggemeinschaft Suling vor Klaus Lange, der Schlaggemeinschaft Rotermund, Carolin Dotschat und „Altmeister“ Johann Meyer.

Auch in diesem Jahr verfügt die Reisevereinigung weiterhin über die Einsatzstellen an der Schützenhalle Erichshof und Gröpelingen. Die Saison beginnt im April für die Alttauben mit zwei Vorflügen, ehe Anfang Mai der erste Wertungsflug aufgelassen wird. Den Jungtieren werden mit drei Vorflügen Trainingsmöglichkeiten geboten, ehe auch sie im August zum ersten Wertungsflug starten.

bt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Haustiere sterben bei Wohnhausbrand in Twistringen

Haustiere sterben bei Wohnhausbrand in Twistringen

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Kommentare