Personen eingeklemmt / Auto steht fast senkrecht im Graben

Unfall auf der B6 in Melchiorshausen

+

Weyhe - Donnerstagnacht kam es zu einem Unfall auf der Syker Straße (B6) in Melchiorshausen. Ein 41-Jähriger kam mit seinem Wagen aus ungeklärter Ursache von der Straße ab und prallte gegen eine Mauer, teilt die Polizei am Freitag mit. Der Fahrer und sein 39-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt.

Die Ortsfeuerwehren Melchiorshausen und Leeste wurden am Donnerstag gegen 23.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gerufen, sagt Steffen Wohlers, Pressesprecher der Feuerwehr Weyhe.

Der Wagen stand annähernd senkrecht in einem Graben. Die zwei Männer konnten sich nicht mehr selbstständig aus dem Fahrzeug befreien, heißt es weiter. Die Feuerwehr sicherte den Wagen gegen ein Abrutschen. Durch die entfernte Fahrertür wurden beide Personen gerettet. „Das ist eine Lage, die man nicht jeden Tag hat", so Wohlers. 

Rettungsdienst, Notarzt und leitender Notarzt betreuten und versorgten die schwer verletzten Personen. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. 

Unfall auf der B6 in Melchiorshausen

Die Rettung sei laut Pressesprecher Wohlers aufwendig gewesen. Während des gesamten Einsatzes stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher und leuchtete die Einsatzstelle weiträumig aus. Für die 40 Feuerwehrkräfte war der Einsatz gegen 1.45 Uhr beendet. Der Schaden liegt laut Polizeibericht bei rund 16.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Kommentare