Umfrage: Brunnen soll als bepflanztes Hochbeet bestehen bleiben

Bürger wünschen sich Wasserfontänen

+
Michelle Hambsch genannt Müller, 24, aus Lahausen.

Kirchweyhe - Von Vanessa Siemer. Wie soll der Marktplatz, die gute Stube der Wesergemeinde, künftig an Attraktivität gewinnen? Was soll mit dem Maskenbrunnen passieren, der schon lange kein Wasser mehr führt? Er soll bleiben, hat eine nicht repräsentative Umfrage auf dem Kirchweyher Marktplatz hat ergeben.

Der bepflanzte Maskenbrunnen sei keine schlechte Idee, sagt Frank Rother, Vorsitzender des Weyher Gewerberings, wünscht sich für den Marktplatz Wasserspiele mit Fontänen. „Direkt vor dem Theater wäre ein guter Platz“, findet er. Die Wasserfontänen wären eine Attraktion und würden mehr Bewegung und Leben in das Zentrum der Wesergemeinde bringen.

„In einen Brunnen gehört meiner Meinung nach Wasser“, sagt Agnes Blank (57), die in Kirchweyhe arbeitet. Eine Wasserfontäne hält die 57-Jährige für überflüssig. Viel wichtiger seien ihr Schattenplätze auf dem Marktplatz. Sie verbringe dort oft ihre Mittagspause. „Wenn es heiß ist, ist es kaum aushaltbar. Die Bäume sind noch zu klein.“ Daher wünscht sie sich Sonnenschirme mit einem stabilen Ständer.

Keith Caldwell, 52, aus Kirchweyhe ist anderer Meinung und mit dem Brunnen, so wie er jetzt ist, zufrieden: „Die Idee mit den Wasserfontänen, wie es sie in Fulda gibt, finde ich cool. Da können dann auch die Kinder durchlaufen.“

Michelle Hambsch genannt Müller, 24, aus Lahausen findet den Brunnen ebenfalls gut. Sie kann sich auch Wasserspiele „richtig gut auf dem Marktplatz vorstellen“, sagt sie. „Aktionen wie Weyhe Total würden auch nicht beeinträchtigt werden, man könnte die Anlage dann ja abschalten. Nur die Pflastersteine müssten geändert werden, aber das ist ja machbar.“

Auch Georyija Rizanck aus Kirchweyhe ist ähnlicher Meinung. Sie findet den Brunnen aus Kirchweyhe sehr schön und würde sich auch über zusätzliche Wasserspiele freuen, die aus mehreren Fontänen bestehen.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

Vierte Diepholzer Kneipennacht ein voller Erfolg

Vierte Diepholzer Kneipennacht ein voller Erfolg

Kommentare