Unglück am Donnerstag

65-jähriger Mann ertrinkt im Weyher Wieltsee

Rettungskräfte im Einsatz. Sie suchten im und am Wieltsee nach dem 65-Jährigen, konnten den Mann aber nur noch tot bergen.
+
Rettungskräfte suchten im und am Wieltsee nach dem 65-Jährigen, konnten den Mann aber nur noch tot bergen.

Ein Mann ist am Donnerstag bei Dreye ertrunken. Er hatte offenbar versucht, einen Schiffsmotor vor dem Untergehen zu bewahren.

Weyhe – Beim Versuch, einen Beibootmotor vor dem Untergang zu retten, ist am Donnerstag, gegen 13.20 Uhr, ein 65 Jahre alter Mann im Weyher Wieltsee ertrunken. Der Motor habe sich laut Mitteilung der Polizei von einem Fahrzeug gelöst. Als der Mann das sah, sprang er vollständig bekleidet vom Steg in den See. Dabei ging er unter, heißt es weiter.

Als die ersten Rettungskräfte kurz darauf eintrafen, sei vom dem 65-Jährigen nichts mehr zu sehen gewesen. Dort, wo der Mann in den Wieltsee sprang, ist das Gewässer sechs Meter tief. „Ein Großaufgebot an Rettungskräften der Feuerwehren aus Weyhe, der DLRG, der Berufsfeuerwehr Bremen und zwei Rettungshubschrauber suchten fieberhaft nach dem Mann“, schreibt Polizeipressesprecher Thomas Gissing über den Vorfall bei Dreye. Der Wieltsee wird unter anderem von vielen Besitzern von Sportbooten und Yachten als Anlegeplatz genutzt.

Suche am Wieltsee läuft unter anderem mit Drohne

Laut Weyhes Feuerwehr-Sprecher Steffen Wohlers wurden umgehend nach Eintreffen der Einsatzkräfte zwei Boote zu Wasser gelassen, von denen aus der Bereich des Wieltsees, in dem der 65-Jährige als letztes gesehen wurde, abgesucht wurde. Der Uferbereich wiederum wurde demnach durch mehrere Trupps der Feuerwehr abgesucht. Anfänglich wurde der See per Rettungshubschrauber abgesucht. Später habe ein Drohnenpilot mit seinem Fluggerät diese Aufgabe übernommen.

Gegen 14.15 Uhr entdeckten Taucher der Berufsfeuerwehr Bremen den leblosen Körper etwa zehn Meter vom Steg entfernt in sechs bis sieben Metern Tiefe. Sie brachten den Mann an Land. Die Notärztin habe dort nur noch den Tod des 65-Jährigen feststellen konnte. Seelsorger haben die Angehörigen betreutet. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen

Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen

Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen
Trotz Selbsttests unter Aufsicht vor dem Restaurant: <br/>Die Gäste bleiben aus

Trotz Selbsttests unter Aufsicht vor dem Restaurant:
Die Gäste bleiben aus

Trotz Selbsttests unter Aufsicht vor dem Restaurant:
Die Gäste bleiben aus
Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie
Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Etliche Verstöße bei groß angelegter Kontrolle in Syker Shisha-Lounge

Kommentare