Teer- und Dachpappe illegal in der Wesernähe entsorgt

+

Weyhe - Ein Unbekannter hat zwischen Sonntag und gestern in Sudweyhe Teer- und Dachpappe illegal entsorgt. Forstwirt Josef Teupe entdeckte diesen Umweltfrevel am „Pariser Weg“, wie ihn Bürger nennen. Er vermutet, dass es sich um Überreste eines Schuppens oder einer Gartenlaube handelt.

Denn in den Büschen befinden sich Kunststoffteile, die als Fallrohr fungiert haben könnten. Dieser Baustoff darf laut AWG-Chef Andreas Nieweler nicht deponiert, sondern muss in einer speziellen Anlage verbrannt werden. Die Kosten für die Abholung zahlt die Allgemeinheit. Private Haushalte zahlen für die Entsorgung von Dachpappe in Bassum bei der AWG rund 140 Euro je Kubikmeter. Die Polizei hat ein Umweltstrafverfahren eingeleitet und sucht Zeugen unter Ruf 0421/80 660. 

sie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kuchen essen und Katzen kraulen: Zu Besuch im Katzencafé

Kuchen essen und Katzen kraulen: Zu Besuch im Katzencafé

Wellness-Urlaub mit Naturheilmitteln

Wellness-Urlaub mit Naturheilmitteln

Autohersteller bieten immer mehr Individualisierung

Autohersteller bieten immer mehr Individualisierung

"Klasse wir singen!" in Wildeshausen

"Klasse wir singen!" in Wildeshausen

Meistgelesene Artikel

Ein ganzes Dorf feiert Erntefest

Ein ganzes Dorf feiert Erntefest

Schuppen an der Autobahn 1 in Flammen

Schuppen an der Autobahn 1 in Flammen

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

Breitband-Ausbau: Kosten für eigenes Netzwerk im Kreis verdoppeln sich

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

„Positiv Bekloppte“ zuckeln für Kinderhospiz nach Polen

Kommentare