Sybille und Manfred Hentschel öffnen ihre Ateliers für Interessierte

Ein Plausch mit den Künstlern

+
Sybille Hentschel arbeitet mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen.

Melchiorshausen - Zum Tag des offenen Ateliers am Sonntag, 23. August, laden Sybille und Manfred Hentschel in ihre Ateliers am Bollmannsdamm 55 in Melchiorshausen ein.

Nachdem die Aktion im vergangenen Jahr positive Rückmeldungen erhalten hatte, wollen die beiden Künstler diesen Tag zur Tradition werden lassen. In der Zeit von 14 bis 19 Uhr können sich Interessierte die Arbeiten der Maler ansehen und mit ihnen ins Gespräch kommen.

Das Ehepaar widmet sich der klassischen Malerei, beide bevorzugen Öl auf Leinwand als Ausdrucksmittel. Einen Unterschied zwischen den Arbeitsweisen kann der Betrachter trotzdem feststellen: Manfred Hentschel arbeitet mit feinen Pinseln und akribischer Genauigkeit. Es geht ihm jedoch nicht um die Realitätstreue an sich, er inszeniert stattdessen eigene Bilder, in denen nur ausgesuchte Objekte große Aufmerksamkeit bekommen. Vor allem Stimmung und Atmosphäre versucht er zu erzeugen.

Die Vorbereitung auf ein Werk und die Erarbeitung der Szene ist, nach eigenen Angaben, ein wesentlicher Prozess. Seine Bilder kennzeichnen sich durch eine besonders räumliche Darstellung, die durch extreme Hell-Dunkelkontraste unterstützt wird.

Mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen arbeitet auch Sybille Hentschel. Sie verfolgt mit ihrem Pinsel, laut ihrer Beschreibung, eine Form des Offenlassen und des sich nicht genauen Festlegens. Die Abstraktion, mit der die Malerin experimentiert, führt zu Motiven, die sie in verschiedenen Phasen der Bearbeitung stehen lässt oder bis zur völligen Auflösung vernichtet. Auch wenn die Bilder gegenstandslos sind, bleibt der Gedanke des Licht-Schattenspiels wesentlich.

Beiden Malern ist bei genauerem Betrachten ihrer Arbeiten die Ästhetik ihrer Farbwahl gemein. Der Reichtum an Farbnuancen zeichnet die Werke aus. Durch viele Lasuren erreichen sie diese Vielfalt. Lasuren sind transparente Farbschichten, die ein Maler auf seinem Bild übereinander legt, um eine besondere Tiefe zu erzeugen.

ps

www.sybille-hentschel.de

www.manfred-hentschel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Kommentare