Sturmtief „Sebastian“

Viele Feuerwehr-Einsätze in Weyhe

+
Die Insassen wurden nicht verletzt.

Weyhe - In Sudweyhe, Leeste, Lahausen, Dreye und Melchiorshausen stürzten größere Äste und Bäume auf die Straßen, wodurch es zu mehreren Einsätzen der Ortsfeuerwehren kam.

Sturmtief „Sebastian“ hat in der Region einige Schäden angerichtet. Sowohl in Melchiorshausen als auch in Leeste kippten Bäume auf Häuser und Hallen. Die Bäume wurden mit Hilfe einer Hubarbeitsbühne und Kettensägen zerlegt und entfernt, teilt die Freiwillige Feuerwehr Weyhe mit.

Da auch größere Äste in Bäumen hingen und drohten, abzustürzen, wurden auch diese über die Hubarbeitsbühne entfernt. Ein großer Baum krachte auf ein fahrendes Auto in Leeste. Die Insassen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr beseitigte den Baum. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Meistgelesene Artikel

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Eröffnungsfeier in der neuen Dekra-Station an der Dieselstraße

Eröffnungsfeier in der neuen Dekra-Station an der Dieselstraße

Blaulichtfahrt zur Geburt – Ausschuss erörtert Antrag von „Die Partei“

Blaulichtfahrt zur Geburt – Ausschuss erörtert Antrag von „Die Partei“

Kommentare