Sturmtief „Sebastian“

Viele Feuerwehr-Einsätze in Weyhe

+
Die Insassen wurden nicht verletzt.

Weyhe - In Sudweyhe, Leeste, Lahausen, Dreye und Melchiorshausen stürzten größere Äste und Bäume auf die Straßen, wodurch es zu mehreren Einsätzen der Ortsfeuerwehren kam.

Sturmtief „Sebastian“ hat in der Region einige Schäden angerichtet. Sowohl in Melchiorshausen als auch in Leeste kippten Bäume auf Häuser und Hallen. Die Bäume wurden mit Hilfe einer Hubarbeitsbühne und Kettensägen zerlegt und entfernt, teilt die Freiwillige Feuerwehr Weyhe mit.

Da auch größere Äste in Bäumen hingen und drohten, abzustürzen, wurden auch diese über die Hubarbeitsbühne entfernt. Ein großer Baum krachte auf ein fahrendes Auto in Leeste. Die Insassen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr beseitigte den Baum. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Impressionen: Horex-Motorräder

Impressionen: Horex-Motorräder

GoPro will mit wackelfreien Videos zurück in die Erfolgsspur

GoPro will mit wackelfreien Videos zurück in die Erfolgsspur

Dialog der USA mit Nordkorea kommt in Fahrt

Dialog der USA mit Nordkorea kommt in Fahrt

Musiker der Sinfonietta Aller-Weser proben in Schwarme

Musiker der Sinfonietta Aller-Weser proben in Schwarme

Meistgelesene Artikel

B6 wird ab Montag von Heiligenfelde bis Ochtmannien zur Großbaustelle

B6 wird ab Montag von Heiligenfelde bis Ochtmannien zur Großbaustelle

Majestät kehrt Schützenverein Barnstorf den Rücken

Majestät kehrt Schützenverein Barnstorf den Rücken

Moorbrand: Auch Sulinger THW-Kräfte im Einsatz

Moorbrand: Auch Sulinger THW-Kräfte im Einsatz

58. Erntefest in Ströhen eine Klasse für sich

58. Erntefest in Ströhen eine Klasse für sich

Kommentare