Polizei kontrolliert Fahrradbeleuchtung

„Ich seh‘ doch alles“: 118 Radfahrer ohne Licht – auch Lehrer darunter

+
Die Polizei machte eine Großkontrolle in Stuhr und Weyhe. (Symbolbild)

Pünktlich zur ersten Schulwoche im neuen Jahr kontrollierte die Polizeiinspektion Diepholz die Beleuchtung der Fahrräder auf den Schulwegen zu den Kooperativen Gesamtschulen in Kirchweyhe, Leeste, Brinkum und Moordeich. Die Ausreden der Beleuchtungsmuffel waren teilweise haarsträubend.

Stuhr/Weyhe - Von Montag bis Freitag überprüften die Polizeibeamten in der Zeit ab 7.15 Uhr alle Fahrradfahrer, die auf den bekannten Routen zu den Schulen fuhren. Insgesamt wurden über 1500 Räder kontrolliert, heißt es. Ein nicht unwesentlicher Anteil davon wies Mängel auf.

Entweder das Licht ging nicht oder es wurde vergessen einzuschalten: In 118 Fällen hatten die Polizeibeamten an den Rädern etwas zu beanstanden. Eine Personengruppe fiel hierbei aufgrund ihrer Funktion besonders auf.

So berichtet die Polizei, dass auch mehrere Lehrer mit mangelhafter Beleuchtung angetroffen wurden. Die am Kontrollort vorgebrachten Ausreden reichten von „Ich seh‘ doch alles“ über „Ist gerade kaputt gegangen“, „Das ist zu schwer zu treten“ bis hin zu „Die Straßenbeleuchtung ist doch an“.

Keine Fahrradbeleuchtung: Polizei reagiert mit Verwarnungen

Die Schulleitungen der Kooperation Gesamtschulen begrüßten die Kontrollaktion sehr, schreibt die Polizeiinspektion in ihrer Mitteilung. Sie weist außerdem darauf hin, dass defekte Beleuchtung innerhalb von sieben Tagen repariert und bei der Polizei vorgezeigt werden muss.

Für einige der 118 Beleuchtungsmuffel hat das fahrlässige Handeln auch ein Nachspiel: Alle bemängelten Radfahrer ab 14 Jahren wurden mit 20 Euro verwarnt. Die Polizei kündigte für die kommenden Wochen weitere Kontrollen der Beleuchtung an – auch in den Abendstunden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

China schottet Wuhan und weitere Millionenstädte ab

China schottet Wuhan und weitere Millionenstädte ab

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Bundesinnenministerium verbietet Neonazi-Gruppe "Combat 18"

Bundesinnenministerium verbietet Neonazi-Gruppe "Combat 18"

Meistgelesene Artikel

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Kommentare