„Es geht nicht immer nur um Fußball“

Tag des Sports: Akteure und Veranstalter ziehen positive Bilanz

+
Bürgermeister Andreas Bovenschulte fordert Axel Knoerig zu einer Trainingsrunde am Ring heraus.

Weyhe - Von Sigi Schritt. Die Gemeindeverwaltung und der Sportförderverein Niedersachsen haben am Montag auf den Ablauf des Tag des Sports zurückgeblickt und ein positives Fazit gezogen.

Das Großereignis mit über 65 Aktionen auf dem Gelände des Freibads und der KGS hat in der Wesergemeinde sogar die Besucheranzahl der Veranstaltung rund um die Ausschellung des FIFA-WM-Pokals übertroffen. Es seien mehr als 8000 Akteure, Helfer und Besucher gewesen, die über den Tag verteilt an den Aktionen beteiligt waren, zuschauten oder die Gelegenheit nutzten, Angebote unverbindlich zu testen, bilanziert Susanna Clottey vom zuständigen Fachbereich.

Chance für Randsportarten

Bis auf eine blutende Nase nach einem Boxkampf im Forum der Schule gab es keine Verletzten – auch nicht bei den offenen Kreismeisterschaften des Boxrings 46, so Clottey. Wie mancher Gast nahm der Bürgermeister Andreas Bovenschulte die Sport-Expo zum Anlass, einzelne Mitmachangebote auszuprobieren. Der Verwaltungschef trommelte beim TSV Blau-Weiß Melchiorshausen, er schwang an einem anderen Stand den Baseballschläger und beim Boxen zog er sich Handschuhe über und forderte den zweiten Vorsitzenden des Sportfördervereins, Axel Knoerig, heraus. Die Trainingsrunde am Rande des Rings machte den beiden sichtlich Spaß.

Tag des Sports in Weyhe: Rundgang mit dem Bürgermeister 

Auch Elisabeth Horst und Heinz-Wilhelm Clausen vom TuS Sudweyhe loben die Veranstaltung. Diese zeige, dass es nicht immer nur um Fußball geht, so Clausen. Der langjährige TuS-Vorsitzende sagte, dass besonders Vertreter der Randsportarten die Gelegenheit bekamen, um sich und ihre Betätigung vorzustellen. „Wir haben an unserem Stand intensive Gespräche mit unseren Herzpatienten geführt“, so Übungsleiter Clausen erfreut.

DLRG hatte alle Hände voll zu tun

„Ich habe den Tag des Sports als sehr gelungen empfunden. Es war insgesamt viel los“, sagt der Direktor der KGS, Martin Baschta, der genauso wie zwei weitere Pädagogen und mehr als 30 Schüler auf dem Veranstaltungsgelände unterwegs war und sich am Run-for-Help-Lauf beteiligte. Baschta will die Schüler morgen auf einer Abschlussfeier entsprechend würdigen, kündigte er an.

Die von der DLRG angebotenen Aktionen wie Aquafitness, Schnuppertauchen und Vorführungen im Tauchcontainer hätten viele zum Mitmachen angeregt, äußerte sich der DLRG-Vorsitzende Achim Linka zufrieden. Sämtliche beteiligte Mitglieder, auch der Rettungsschwimmer-Nachwuchs, hatten „alle Hände voll zu tun“.

Tag des Sports 2018 in Sulingen

Seit der Premiere war die sechste Ausgabe der Sport-Expo die beste, bewertete der Förderverein-Vorsitzende Michael Gillner. Aktionen wie das Meerjungfrauen-Schwimmen, Bogenschießen und Tauchen waren ausgebucht.

Tag des Sports in Weyhe 2017

Da die Besucherzahlen ebenso steigen wie der Organisationsaufwand und der Verein auch in anderen Landkreisen tätig sein will, müsse der Vorstand überlegen, wie er seine Personalstrukturen verändert. Selbst aus Bremen erreichten Gillner Anfragen, ein solches Event in der Hansestadt auf die Beine zu stellen. Ein länderübergreifendes Event sei möglich, so Gillner. Doch im nächsten Jahr macht der Tag des Sports in Sulingen Station.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Umsonstladen in Weyhe

Umsonstladen in Weyhe

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Meistgelesene Artikel

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Radio aus dem Landtag: „Das ist teilweise schlimmer als in der Schule“

Radio aus dem Landtag: „Das ist teilweise schlimmer als in der Schule“

Wilderei in Stuhr: Vogel und trächtige Ricke erschossen

Wilderei in Stuhr: Vogel und trächtige Ricke erschossen

Kommentare