Pastoren rufen zur Mitarbeit auf

Wie soll die Kirche für Weyhe sein?

+
Die Pastoren Gudrun Müller und Karsten Damm-Wagenitz werben für die Kirchenvorstandswahl.

Weyhe - Von Angelika Kratz. Trotz der Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest stehen die Kirchenvorstandswahlen am 11. März ganz oben auf dem Terminkalender in der Felicianus-Kirchengemeinde. Wie bei einer politischen Wahl gehen Pastorin Gudrun Müller und ihr Amtsbruder Karsten Damm-Wagenitz derzeit auf die nicht einfache Kandidatensuche für einen neuen Kirchenvorstand (KV). Wie wichtig und effektiv dort Arbeit für die ganze Kirchengemeinde geleistet wird, erläuterten Pastorin Müller und Pastor Damm-Wagenitz in einem Pressegespräch.

„Mit mir“ steht auf den von der evangelischen Landeskirche Hannover verschickten Plakaten, die sicherlich bald allen Besuchern der Kirchen und Gemeindezentren ins Auge fallen werden. Nicht nur in Kirchweyhe sind die Gemeindemitglieder aufgefordert, einen neues Gremium für sämtliche Anliegen zu wählen, sondern im gesamten Gebiet der Landeskirche.

„Wie bei einer Kommunalwahl werden Wahlbenachrichtigungen verschickt, und es gibt die Möglichkeit einer Briefwahl“, erklärt Pastor Damm-Wagenitz. Religionsmündig sei jeder ab dem 14. Lebensjahr mit der Konfirmation, und so sei auch das Wahlalter gesenkt worden. Gewählt werden darf indes nur jeder zur Gemeinde zählende Volljährige.

„Keiner braucht alles zu können oder zu machen“

Der Kirchenvorstand sei das Leitungsgremium der Kirchengemeinde, und darin gibt es wie bei der politischen Parallele unterschiedliche inhaltliche Ausrichtungen mit jeweiligen thematischen Ausschüssen. „Keiner braucht alles zu können oder zu machen“, bringen die beiden Seelsorger den Aufgabenbereich eines KV-Mitglieds auf eine gut verträgliche Ebene für ein ehrenamtliches Engagement. Einmal im Monat setzt sich der Vorstand bislang zusammen.

Bis zum 15. Januar bitten Pastorin Müller und Pastor Damm-Wagenitz um Meldungen oder Vorschläge für den neuen Kirchenvorstand. Offizielles Ende sei dafür zwar erst der 23. Januar, aber es sollen im Vorfeld noch Gespräche geführt und Fragen beantwortet werden.

Verändertes Aufgabengebiet

„Wer früher im Dorf einen guten Namen hatte, war auch im Kirchenvorstand“, blickt Pastorin Müller auf vergangene Zeiten zurück. Die mehr als 30.000 Einwohner zählenden Gemeinde sei längst aus den ehemals dörflichen Strukturen entwachsen. Durch die vielen Neubaugebiete und Zuzüge junger Menschen habe sich das Aufgabengebiet der örtlichen Kirchengemeinde stark verändert.

So entstünden Fragen wie „Welches Profil soll die Kirchengemeinde haben, wie soll die Kirche für Weyhe sein?“ Auch die Gestaltung der Gottesdienste stehe ganz vorne an, und die könne der neue Kirchenvorstand wesentlich beeinflussen.

Pastorin Müller und Pastor Damm-Wagenitz wünschen sich für ihre Gemeinde einen Kirchenvorstand mit vielen Ideen und Lust, für alle Menschen etwas auf die Beine zu stellen, mitzudenken und die heute brennende Frage zu beantworten: Wie kann meine Kirche gut für diesen Ort sein?

Wer Lust hat, mitzumachen oder Vorschläge parat hat, sollte sich an das Kirchenbüro oder die Pastoren wenden, denn dort wird voller Spannung auf Unterstützung bei der Wahl eines lebendigen Kirchenvorstandes gewartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Kommentare