Nicht alle Restaurants sind ausgebucht 

Silvesterpartys in Weyhe: Sause auf dem Marktplatz

Das Team vom Pfälzer Weintreff öffnet in der Silvesternacht die Fenster und damit die Außengastronomie. - Foto: Ehlers

Weyhe - Von Sigi Schritt. In den Weyher Gastronomiebetrieben ist über den Jahreswechsel viel los, hat eine nicht-repräsentative Umfrage ergeben. Nur wenige wie Wessels in Leeste haben geschlossen: Gut für Kurzentschlossene, die den Silvesterabend nicht daheim, sondern in der Wesergemeinde in Gesellschaft verbringen möchten. Es gibt also noch Möglichkeiten – nicht alle Restaurants sind ausgebucht.

DJ Matija, Sohn des bekannten DJs und Sängers Darco, gibt im Leester Restaurant und Hotel Ribecca ordentlich Gas. „Ab 20 Uhr legt er los“, kündigt Betreiberin Rita Soostmeyer an. Mit Büfett und Tanz starten die Gäste eine Feier, die erst in den frühen Morgenstunden enden wird. Es gibt noch Restkarten, und bis Redaktionsschluss war sogar noch ein Zimmer frei. Bevor sich die Leester „Lieblingsköche“ in ihre Betriebsferien aufmachen, bieten sie ihren Gästen ein Sechs-Gang-Menü an. „Es gibt zum Beispiel Champagner und Berliner zu Mitternacht“, nennt Geschäftsführer Felix Schuldt eine Besonderheit. Es gibt Restplätze.

Eine „Mega-Sause“ verspricht laut Ankündigung das Team in der Alten Destille. Dort legt DJ Tilow auf, der bereits im Sommer bei „Summer in the City“ auf dem Marktplatz an den Reglern stand. Schnellentschlossene dürfen dort ebenso auf Einlass hoffen wie im Kirchweyher Hof: Im Saal steht DJ Oberschwester Marcus, ebenfalls eine feste Größe am Mischpult. Die Party geht erst um 22 Uhr los, kündigt die Betreiberfamilie Frank und Hilke Bölling an. Ihren Stand auf dem Wintermarkt schließt das Paar allerdings, so Hilke Bölling.

Das Restaurant und Hotel „Asia New World“ will ohne DJ auskommen, setzt dennoch auf Musik und Tanz.

„Ausgebucht“ sind die Veranstaltungen im Ristorante Dall’Italiano (mit einem DJ aus Remscheid) sowie das Restaurant Vivaldi. Dort sorgt ein DJ aus Bremen für Stimmung.

Klassisches Abendgeschäft bei Garbs

Das Team von Garbs am Markt bietet laut Nachfrage das klassische Abendgeschäft. Gegen 22 Uhr sei dann Feierabend. Im Anschluss könnte es auf der Open-Air-Party in der guten Stube Weyhes weitergehen, empfiehlt Heinz-Hermann Kuhlmann vom Marktplatz-Verein. „Zahlreiche Buden sind geöffnet. Da können locker bis zu 3 000 Menschen auf das neue Jahr anstoßen.“ Sollte es regnen, gibt es allerdings nicht für alle ein schützendes Dach: Eine Zuflucht bieten die geöffneten Glühweinbuden und der „Stall von Bethlehem“. Kuhlmann selbst will nach 16 Jahren daheim feiern. Für eine Veranstaltung unter freiem Himmel, wie man sie sonst in Skiparadiesen erlebt, sei auch ohne seine Präsenz alles bestens organisiert. Das gelte auch für den Theaterpub. Dort tritt eine vierköpfige Showband auf, so Kuhlmann. „Diese Veranstaltung ist seit Monaten ausverkauft.“ Ausgebucht seien auch alle Plätze im Pfälzer Weintreff, sagt die Geschäftsführerin Bitta Vergiehn. Sie will die Fenster des Holzhäuschens öffnen, so dass dort Marktplatz-Besucher Getränke ordern können. Erfahrungsgemäß wird sich der Marktplatz gegen 23 Uhr füllen, so Vergiehn.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Ohne Angst, ohne Scheu": Schulz wirbt für große Koalition

"Ohne Angst, ohne Scheu": Schulz wirbt für große Koalition

Promi-Auflauf beim Deutscher Filmball in München

Promi-Auflauf beim Deutscher Filmball in München

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Meistgelesene Artikel

Haustür gesprengt: SEK nimmt 19-Jährigen fest

Haustür gesprengt: SEK nimmt 19-Jährigen fest

Flammen zerstören Linienbus in Wetschen

Flammen zerstören Linienbus in Wetschen

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

Kommentare