Weyher Theater feiert am 2. Februar Premiere mit neuer Komödie

Seitensprung gerät „außer Kontrolle“

+
Minister Richard Willey (Frank Pinkus, M.) braucht die Hilfe seines Sekretärs George Pigden (Kay Kruppa, l.), um eine Leiche aus der Hotelsuite zu beseitigen. Die Komödie „Außer Kontrolle“ feiert am 2. Februar Premiere.

Weyhe - Es sollte eigentlich nur ein kleiner Seitensprung in einem Hotelzimmer werden, doch geht alles schief, was schiefgehen kann – klingt nach dem Stoff, aus dem Komödien sind. Dieser Thematik bedient sich auch die Komödie „Außer Kontrolle“, die am Freitag, 2. Februar, Premiere am Weyher Theater feiert.

Laut Pressesprecher Marc Gelhart handelt es sich dabei um eine der großartigsten Farcen des beliebten britischen Komödienautoren Ray Cooney. Das Stück gehöre zurecht zu den erfolgreichsten aus seiner Feder.

Es geht drunter und drüber

Minister Richard Willey (Frank Pinkus) hat für ein Techtelmechtel mit der Oppositionssekretärin Jane Worthington (Nathalie Bretschneider) eine Hotelsuite bezogen. Doch ehe sich die beiden näherkommen, machen sie eine grausige Entdeckung: Im Balkonfenster klemmt ein lebloser Körper (Patrick Michel). Den beiden Seitenspringern ist sofort klar, dass der zu befürchtende Medienrummel um ihren Leichenfund eine Gefahr für die Regierung darstellen würde – und nicht zuletzt für die eigenen Ehen. Deshalb bestellt Willey seinen Sekretär George Pigden (Kay Kruppa) ins Hotel, damit dieser ihm bei der Beseitigung des Eindringlings zur Hand geht.

Einfacher gesagt als getan – denn nicht nur Georges moralische Prinzipien, sondern auch das äußerst umtriebige Hotelpersonal in Gestalt des Managers (Marc Gelhart) und des Kellners (Joachim Börker) vereiteln eine schnelle Lösung des Problems. Als wäre das nicht genug, verschlägt es mit Janes Mann Ronnie (Marco Linke), Willeys Gattin Pamela (Antje K. Klattenhoff) und Schwester Foster (Isabell Christin Behrendt), der Pflegerin von Georges Mutter, weitere ungebetene Gäste in die Suite. Und schließlich macht sich auch noch die vermeintliche Leiche selbstständig.

Intendant Kay Kruppa übernimmt Regie

Die Stücke aus dem Hause Cooney gehören am Boulevardtheater zu den am häufigsten gespielten, und auch am Weyher Theater feierten „Taxi, Taxi“ von Ray Cooney oder „Rente gut, alles gut!“ seines Sohnes Michael großartige und lang anhaltende Erfolge, so Gelhart. Wie schon bei diesen beiden Stücken übernimmt Intendant Kay Kruppa auch für „Außer Kontrolle“ die Regie. Weitere Informationen, Vorstellungstermine und Karten gibt es im Internet.

www.weyhertheater.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin rücken zusammen

Trump und Putin rücken zusammen

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

Vom Line-up bis zum Wetter: Beim 23. Neuenkirchener Open Air stimmt alles

Vom Line-up bis zum Wetter: Beim 23. Neuenkirchener Open Air stimmt alles

Schwerer Raubüberfall in Rehden: Vermummte Täter fesseln Bewohner

Schwerer Raubüberfall in Rehden: Vermummte Täter fesseln Bewohner

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.