Schneller surfen

Deutsche Glasfaser startet neue Nachfragebündelung für Weyhe

Schnelles Internet für die Gemeinde: Bürgermeister Frank Seidel, Thomas Breer von der Deutschen Glasfaser sowie Wirtschaftsförderer Dennis Sander (von links) sind zuversichtlich, dass es Ende 2021 soweit sein wird.
+
Schnelles Internet für die Gemeinde: Bürgermeister Frank Seidel, Thomas Breer von der Deutschen Glasfaser sowie Wirtschaftsförderer Dennis Sander (von links) sind zuversichtlich, dass es Ende 2021 soweit sein wird.

Weyhe – Thomas Breer ist optimistisch. Er ist Projektleiter des Unternehmens Deutsche Glasfaser. Wie bereits berichtet, ist er für die aktuell laufende Weyher Nachfragebündelung für die Ortsteile Leeste, Lahausen, Erichshof und Melchiorshausen zuständig. Er ist zuversichtlich, dass sich diese Bereiche für einen Glasfaseranschluss interessieren werden.

„Letzte Woche waren wir bei 36 Prozent, 40 Prozent brauchen wir bis zum Stichtag am Montag, 31. August“, berichtet er. Er sagt weiter: „Trotz Corona läuft es sehr positiv. Wir gehen davon aus, dass wir Dienstag das Ergebnis verkünden können.“ Mit dem Ausbau könne dann Anfang 2021 begonnen werden.

Weitere Ortsteile sollen nun ebenfalls Glasfasernetz bekommen, damit alle Bürger der Gemeinde Weyhe schneller im Internet surfen können. „Jetzt wollen wir noch Kirchweyhe und Sudweyhe angehen“, verkündet Breer. „Es sind knapp 3 400 Haushalte, die wir noch versorgen wollen.“

Vorher müsse jedoch wieder eine Nachfragebündelung erfolgen. Dafür ist die Unterstützung der Bürger gefragt. Bis zum 12. Dezember können sie einen Vertrag mit der Deutschen Glasfaser abschließen, um einen kostenlosen Glasfaseranschluss bis ins Haus oder die Wohnung zu erhalten, so das Unternehmen. Das funktioniere jedoch nur, wenn mindestens 40 Prozent der anschließbaren Haushalte in Kirchweyhe und Sudweyhe mitziehen. Wenn diese Quote erreicht wird, dann könne mit dem Netzausbau begonnen werden.

Ziel ist, dass bis Weihnachten 2021 Kirchweyhe und Sudweyhe versorgt sein sollen, so Breer. „Die anderen Ortschaften Dreye, Leeste, Lahausen und Erichshof schon früher.“ Insgesamt dürfen sich dann um die 10.000 Haushalte in der Gemeinde über schnelles Internet freuen. Bürgermeister Frank Seidel ist zufrieden: „Ende 2021 wird Weyhe dann ziemlich flächendeckend versorgt sein.“

Weiße Flecken gebe es aber auch. Laut Dennis Sander, Wirtschaftsförderer der Gemeinde, gibt es noch Inselsiedlungen, die nicht an Glasfaser angeschlossen werden können. „Unser Ziel, flächendeckend zu versorgen, lässt sich nicht an allen Stellen realisieren. Auf der interaktiven Karte sieht es aber sehr gut aus. Da sind es weit über 90 Prozent. Ich denke, wir liegen da in einem guten Bereich.“ Als Beispiel für solch Weiße Flecken nennt er Resthöfe oder kleine Wohngebiete die sehr weit abgelegen sind. „Aber vielleicht finden sich noch Lösungen für solche Inseln“, sagt Sander weiter.

Breer sagt dazu: „Über 90 Prozent ist ein herausragend guter Wert. Es gibt wenige Gemeinden, die so viel mit Glasfaser versorgt werden.“ Er betont, dass die Anschlüsse schnell erstellt werden müssten. „Das Erste, was ein Interessent fragt, ist: ,Wann ist der Anschluss fertig?‘“ Dann müsse es zügig gehen.

Im gesamten Gemeindegebiet sind im Moment drei Unternehmen in Sachen Breitbandausbau tätig – Deutsche Glasfaser, Nordischnet und Glasfaser Nordwest. Da sei es manchmal nicht ganz leicht, den Überblick zu behalten, wo wer Glasfaser anschließt. Manch einer würde schon mal fragen: „Wieso bekommen die Glasfaser von Nordischnet und wir von der Deutschen Glasfaser?“, berichtet Breer. „Es ist aber erfreulich, dass es so viele Interessenten gibt, die ausbauen wollen“, betont Sander.

Seidel bringt es auf den Punkt: „Am Ende ist es wichtig, dass Glasfaser liegt. Egal von wem.“

Weitere Infos und Online-Infoabend

Infos zum Thema Breitband sowie ein Blick in die interaktive Karte sind unter www.weyhe.de/glasfaser einsehbar. Das Unternehmen Deutsche Glasfaser bietet am Montag, 14. September, um 19 Uhr einen Online-Infoabend an. Teilnahme entweder mit einem mobilen Endgerät über die Zoom Meeting-ID: 913-3894- 0429, oder über den PC/Laptop unter www.deutsche-glasfaser.de/kirchweyhe-sudweyhe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Sulingen braucht dringend mehr Kita-Plätze

Sulingen braucht dringend mehr Kita-Plätze

Sulingen braucht dringend mehr Kita-Plätze
Teile von Syke ohne Strom: Störung behoben

Teile von Syke ohne Strom: Störung behoben

Teile von Syke ohne Strom: Störung behoben
Radfahrer in Barver: Angefahren. Liegen gelassen. Tot.

Radfahrer in Barver: Angefahren. Liegen gelassen. Tot.

Radfahrer in Barver: Angefahren. Liegen gelassen. Tot.

Kommentare