„Fürst Sherlock I“ gehört zu Favoriten bei Dressur-Kür

„Schmusiger“ Sudweyher tritt bei den Paralympics an

Wiebke Jürgens und Harm Kleemeyer mit den engsten Verwandten des Olympiapferds „Fürst Sherlock I“: sein Vollbruder „Fürst Sherlock II“ (l.) und seine Mutter, Leistungsstute „Sherglana“. - Foto: bt

Sudweyhe - Von Heiner Büntemeyer. Heute sollten die Pferdezüchter die Daumen drücken. Denn bei den Paralympics in Rio de Janeiro tritt in dem Hannoveraner „Fürst Sherlock I“ bei der Dressur-Kür ein gebürtiger Sudweyher an.

Geritten wird er von der 37 Jahre alten Laurentia Tan aus Singapur. Sie beteiligte sich bereits vor vier Jahren in London an den Paralympics und gewann dort eine Gold- und eine Silbermedaille. Auch in diesem Jahr rechnet sie sich wieder Chancen aus, verpasste allerdings am Montag beim schweren Team-Test „Grande 1a“ auf „Fürst Sherlock I“ mit einem vierten Platz knapp eine Medaille.

Nachkomme von „Fürst Nymphenburg“ und „Sherglana“

Der auf dem Pferdehof Kleemeyer in Sudweyhe 2009 geborene „Fürst Sherlock I“ ist ein Nachkomme von „Fürst Nymphenburg“ und der Leistungsstute „Sherglana“, die ebenfalls auf dem Hof Kleemeyer das Licht der Welt erblickte. „Sherglana“ sei auch eine sehr erfolgreiche Sportlerin gewesen, die selbst in S-Turnieren siegreich war, berichtet Harm Kleemeyer. Ihr erstes Fohlen war „Sherlock I“, der jetzt in Rio in ihre Fußstapfen tritt. Den Hannoveraner hat auf Hof Kleemeyer Bereiterin Anne Kleemann ausgebildet.

Im Mai dieses Jahres meldete sich der Dressurtrainer Volker Eukel aus Köln bei Kleemeyers, weil er Pferde suchte. „Dass er damit größere sportliche Ambitionen hatte, hat er nicht verraten. Vielleicht fürchtete er, damit den Preis in die Höhe zu treiben“, sagt Harm Kleemeyer und lacht. Eukel fand Gefallen an „Fürst Sherlock I“ und bat, das Pferd zum Probereiten nach Köln bringen zu dürfen. Das ist zwar ungewöhnlich, aber angesichts des Handicaps der Reiterin wurde ihm dieser Wunsch erfüllt. Harm Kleemeyer vermutet, dass sich Laurentia Tan dort in das Pferd verliebt hat. „Das würde mich nicht wundern, denn ,Sherlock I' ist ein sehr anpassungsfähiger, ,schmusiger' Typ“.

Tan kann keine Schenkelhilfe geben

Laurentia Tan ist stark gehbehindert. Sie reitet ihre Pferde ohne Steigbügel, kann ihnen keine Schenkelhilfen geben und sie nicht einmal mit dem Druck des Beines lenken. Um so wichtiger sind die persönliche Bindung zum Pferd und das gegenseitige Vertrauen. Nur so ist es zu erklären, dass die Reiterin innerhalb weniger Monate schon erfolgreich bei Turnieren antreten kann.

„Wir sind stolz auf das tolle Gespann“, berichtet Harm Kleemeyer, der auch häufiger Post von Laurentia Tan erhält, in der sie ihren „Fürst Sherlock I“ stets mit zwei Herzen versieht.

Laut Kleemeyer haben die Paralympics in Singapur einen wesentlich höheren Stellenwert als in Deutschland. Das beweist auch eines der geposteten Fotos. Es zeigt einen Singapurer Stadtbus mit einem großflächigen Bild der Reiterin und aufmunternden guten Wünschen für das Turnier.

Selbst wenn es in Rio noch nicht für einen Medaillenrang reichen sollte, bleiben die Fachleute gelassen und optimistisch, denn „Fürst Sherlock I“ ist das mit Abstand jüngste Pferd in der Dressur. Bei den Paralympics in vier Jahren in Tokio wäre er mit elf Jahren erst im besten Pferdealter.

Lesen Sie auch

Teilnehmer der Mut-Tour werben um Verständnis für Menschen mit Depressionen

Deutsche Medaillenflut am Strand von Rio

Tierische Verfolgungsjagd: Pferd trabt durch Verden

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Aktion gegen Drogenhandel: Beschuldigte in Syke und Bassum 

Aktion gegen Drogenhandel: Beschuldigte in Syke und Bassum 

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Kommentare