Rund 4000 Besucher erwartet: Zwei Tage im Zeichen des edlen Rebensaftes

Lions-Weinfest: „Höhepunkt im Weyher Kalender“

+
Die Mitglieder des Lions-Clubs Bremer Süden hoffen auf gutes Wetter. Archivfoto: Schritt

Kirchweyhe - Von Sigi Schritt. Für Bürgermeister Andreas Bovenschulte zählt das bevorstehende Weinfest des Lions Clubs Bremer Süden, das für Freitag und Sonnabend, 14. und 15. August, geplant ist, zu einem der Höhepunkte im Weyher Jahreskalender. Schließlich handelt es sich um eine Großveranstaltung, die der 30 Mitglieder umfassende Club zum 15. Mal organisiert.

Der Verwaltungschef dankt den ehrenamtlichen Helfern, ohne deren Unterstützung so eine Veranstaltung nicht gelingen kann. Sie trage einerseits dazu bei, dass auch im Sommer in der Wesergemeinde etwas los ist, andererseits sei es unterstützenswert, den Erlös für Weyher Familien in Not zu stiften. Neben der Grundversorgung der Gemeinde sei es gut, dass die Organisation „unbürokratisch, schnell und gezielt hilft“.

Bovenschulte selbst wird das Weinfest nicht eröffnen, weil er zu diesem Zeitpunkt in Madona weilt, ihn vertritt die Ratsvorsitzende Astrid Schlegel.

Mit Hochdruck arbeiten die Löwen unter Federführung von Friedhelm Stellet, Jörg Krehl und dem amtierenden Präsidenten Jörg Krehl daran, dass das Event am Freitag pünktlich um 17 Uhr startet. Bis zu diesem Zeitpunkt haben die 30 Mitglieder und ihre Familienangehörigen insgesamt neun Buden, einen Lkw-Anhänger als Bühne und mehrere regensichere Zelte und Bänke aufgebaut sowie die Tische und die Stehtische dekoriert.

Besucher können an vier Ständen unter 50 verschiedenen Weinen, darunter auch internationale Tropfen aus Spanien, Italien, Südafrika und Holland, auswählen. Die Preise für ein Glas (0,2 Liter) variieren, denn die Winzer und Weinkenner hinterm Tresen bieten auch erlesene Spezialitäten an. „Ein Glas ist für einen Preis ab 3,50 Euro erhältlich. Der Durchschnittspreis ist laut Jörn Krehl nur um einen Euro höher. Die Organisatoren haben mehr als 2000 Flaschen geordert. Die Veranstalter rechnen insgesamt mit bis zu 4000 Besuchern an beiden Tagen – der Eintritt ist frei.

Damit die heimische Küche der Besucher kalt bleiben kann, bieten die Löwen ein umfangreiches Angebot. Es reicht von einer Palette italienischer Speisen, die unter anderem in der Küche eines nahgelegenen Restaurants zubereitet werden, über Flammkuchen, Brezeln bis hin zu Gegrilltem.

Auch in diesem Jahr wollen die Lions-Mitglieder eine neue Weinkönigin vorstellen. Außerdem wird Dorit Stellet als Glücksfee für die Tombola werben. „Die Chancen zu gewinnen, liegen bei 70 Prozent. Wir haben auf die großen Preise wie Geschenkekörbe verzichtet und bieten viele kleine Präsente wie etwa Gutscheine für Flaschen an.“

Den musikalischen Rahmen bilden unter anderem DJ Wolfgang Wessler, der aktuelle Rhythmen und Klassiker auflegt. Außerdem spielt das Jugendblasorchester des Blau-Weiß Melchiorshausen. Das Fest am Sonnabend beginnt ebenfalls um 17 Uhr und klingt ab Mitternacht ohne Musik langsam aus. Dazwischen heizen die Mitglieder der Band „CoolBreeze“ den Besuchern ein. „Die Gäste hören Musik von den Stones, aber auch von Helene Fischer“, so Lions-Sprecher Jürgen Lemmermann.

Der Sonntag ist für Aufräumarbeiten reserviert. „Wir übergeben den Platz um 16 Uhr besenrein“, so Friedhelm Stellet. Sollten Flaschen, die extra für das Weinfest geordert worden waren, übrig bleiben, bieten die Lions diese um 11 Uhr zum Selbstkostenpreis an. Wer die leeren Flaschen etwa für eine Glasisolierung eines Stallbodens benötigt, kann sich per E-Mail an Friedhelm Stellet (fjs@stellet.eu) wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

William und Kate im Maritimen Museum in Hamburg

William und Kate im Maritimen Museum in Hamburg

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Meistgelesene Artikel

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Die Sicherheit geht vor Eigennutz

Die Sicherheit geht vor Eigennutz

Kommentare