Neuer Fußboden für Erichshofer Grundschule

Weyhe: Reparaturarbeiten für 50.000 Euro

+
Heiko Bergmann-Kujawa von der Bremer Firma H.P. Meyer verlegt den Boden in der Grundschule Erichshof.

Weyhe - Von Sigi Schritt. In den Weyher Bildungseinrichtungen geben sich derzeit Handwerker die sprichwörtliche Klinke in die Hand, um unter anderem Reparatur- und Ausbesserungsarbeiten zu erledigen.

Wenn in der Paula-Modersohn-Becker-Ganztagsgrundschule die Erstklässer bei der Einschulung am 5. August ihre neuen Klassenzimmer aufsuchen, wird sich das Mobiliar auf einem nagelneuen strapazierfähigen Vinyl-Fußboden in Holzoptik befinden. 

Renovierungsarbeiten in den Weyher Bildungseinrichtungen

Maler haben bereits die beiden 60 Quadratmeter großen Klassenräume und einen Nebenraum mit dem neuen Belag ausgestattet, jetzt müssen sie noch Leisten zurechtschneiden und sie mit einer Heißklebepistole an der Wand befestigen. Die Kosten belaufen sich laut Meike Schriefer vom Fachbereich Bau und Liegenschaften auf rund 9000 Euro.

Heizungen, Teppiche, Akustikplatten

Außerdem haben die Maler nicht nur einigen Klassenräumen, sondern auch dem Sekretariat und zwei Fluren einen neuen Anstrich verpasst – unter anderem sind aufgetretene Setzrisse damit verschwunden. Die Kosten dafür belaufen sich laut Verwaltung auf rund 5000 Euro. Bis zum Ende der Ferien will die Gemeinde alte Heizkörper gegen neue austauschen und sie an anderen Standorte montieren. Teilweise haben die Monteure neue Kupferrohre verlegt, weil die bis zu 60 Jahre alte Leitungen zu Wasserverlusten geführt hatten. Für den Flur kommen die Rohre für den Zu- und Ablauf von oben – die Kosten für dieses Projekt: 4500 Euro.

Astrid Bruns und Meike Schriefer (r.) zeigen Akustikplatten, die bereits in diesem KGS-Flur eingebaut werden.

Eine neue Optik finden zum Schulbeginn auch die Lehrer und Mitarbeiter der Verwaltung der KGS Kirchweyhe vor. Ein blau-grauer Teppichboden ziert derzeit nicht nur das Lehrerzimmer, sondern auch das Sekretariat und die Räume der Schulleitung. Die Kosten für diesen Austausch beziffert die Verwaltung auf 20.000 Euro. Des Weiteren haben Handwerker im Flur zur Mensa 60 mal 60 Zentimeter große Akustikplatten verklebt. Sie sind bereits unter der bestehenden Decke angebracht. Über diesen Flur im B-Trakt erreichen viele Schüler die Mensa. Da sich dort viele Jugendliche aufhalten, sollen die Platten dazu dienen, die Geräuschemission herabzusenken, erklärt Rathausmitarbeiterin Astrid Bruns. Die Kosten für dieses Projekt: 14.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

SPD-Spitze geht auf GroKo-Skeptiker zu

SPD-Spitze geht auf GroKo-Skeptiker zu

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Fantasia: Erdmenschen in der Welt der Fantasie

Fantasia: Erdmenschen in der Welt der Fantasie

Meistgelesene Artikel

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

Flammen zerstören Linienbus in Wetschen

Flammen zerstören Linienbus in Wetschen

RTL Nord tagt und dreht in Kirchdorf

RTL Nord tagt und dreht in Kirchdorf

Kommentare