Update: Brandursache steht fest

Lagerhalle mit Rundballen brennt auf Reiterhof

+
Die Lagerhalle steht seit 6 Uhr in Flammen.

Leeste - Eine Lagerhalle mit Rundballen und technischen Geräten ist am Montagmorgen in Leeste in Brand geraten. Die Feuerwehr ist vor Ort und löscht den Brand.

Update zur Brandursache:
Ermittler haben den Brandort zusammen mit einem Gutachter zwei Tage lang untersucht. Den Ermittlungsergebnissen zufolge sei der Brand durch Selbstentzündung des Heus entstanden. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen der Polizei bislang nicht vor.

Feuer bricht um 6 Uhr aus

Gegen 6 Uhr ist der Brand auf einem Reiterhof in Leeste gemeldet worden. In Flammen steht eine rund 20 mal 30 Meter große Lagerhalle, in der Rundballen und technisches Gerät gelagert war. Die Feuerwehr rückte mit einem größeren Aufgebot zur Einsatzstelle an. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die rund 600 Quadratmeter große Lagerhalle bereits in Vollbrand, so Thomas Gissing von der Polizei.

Neben der Feuerwehr ist nun das Technische Hilfswerk zur Einsatzstelle gerufen worden. Das THW soll mit Bagger und Radlader die Rundballen auseinanderziehen, um der Feuerwehr Zugang zu den Glutnestern zu ermöglichen.

Alle sieben Ortsfeuerwehren alarmiert

Aufgrund des Ausmaßes des Feuers sind alle sieben Ortsfeuerwehren aus Weyhe alarmiert worden. Rund 130 Einsatzkräfte seien vor Ort, so Matthias Thom, Pressesprecher der Feuerwehr. Insbesondere die Löschwasserversorgung stelle die Wehrleute vor eine Herausforderung, da der Brandort außerorts liegt.

Für die Tiere und das angrenzende Wohnhaus bestand keine Gefahr. Verletzt hat sich niemand.

Ermittler schließen nichts aus

Die Brandursache sei noch unbekannt, doch schließe man nichts aus, erklärte Gissing nach einer ersten Einschätzung der Lage vor Ort. Die Ermittlungen laufen. Momentan ist die Höhe des Sachschadens auch noch nicht abzuschätzen. Die Löscharbeiten sollen bis in den Nachmittag hinein andauern.

Bereits am Wochenende ermittelte die Polizei nach drei Bränden in Weyhe. Ob ein Zusammenhang zwischen diesen Fällen und dem Brand auf dem Reiterhof besteht, kann noch nicht gesagt werden. Hier müsse weiter ermittelt werden, wenn das Feuer endgültig gelöscht wurde, so Gissing.

jdw

Lesen Sie auch:

Drei Brände in Weyhe - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hurricane: White Stage und Motor Booty Party am Donnerstag

Hurricane: White Stage und Motor Booty Party am Donnerstag

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Hurricane: So sieht's im Resort, Womo West und Camping 1 und 2 aus

Hurricane: So sieht's im Resort, Womo West und Camping 1 und 2 aus

Abi-Varieté am Domgymnasium Verden

Abi-Varieté am Domgymnasium Verden

Meistgelesene Artikel

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Durchsuchung nach Sabotage im Maisfeld

Durchsuchung nach Sabotage im Maisfeld

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

Kliniken wieder unter dem Dach des Landkreises 

Kliniken wieder unter dem Dach des Landkreises 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.