Breites Repertoire an Cover-Versionen

Weyher Band Pitch Back spielt im Tivolo

+
Pitch Back spielen am Freitag im Bremer Aladin.

Weyhe - Lange zurück liegt die Zeit, zu der eingefleischte Pop- und Rockfans vor dem Radiogerät saßen und mit dem Kassettenrekorder ihre Lieblingstitel auf das dünne, schmale Magnetband aufnahmen. Auch der Weyher Gitarrist und Schlagzeuger Nils Tiesing erinnert sich noch gut an die Abende, an denen er die Musik für die nächste Fete zusammenschnitt.

Oft genug passierte es jedoch, dass sich das Band in der kleinen Musikkassette verhedderte oder „Bandsalat“ aus dem Rekorder gepult werden musste. Dann hieß es: Bleistift her, aufrollen und zurückspulen oder auf Englisch „Pitch Back“. Zurück in diese Zeit geht es musikalisch mit der Rockband namens „Pitch Back“ aus Weyhe und Umgebung.

Die Urbesetzung der Band mit den Gründungsmitgliedern um Frontfrau Angela Wellmann (Gesang), Thomas Braune (Keyboard) und Jens Martens (Bass) hält schon seit 30 Jahren zusammen und tourte bis vor einiger Zeit noch unter dem Namen „Zero Zero“ durch die Lande. Ihre eigenen Songs stellte sie auf Festivals und Bandcontests vor.

AC/DC, Guns'n'Roses oder Whitesnake

„Zurück auf Los“ hieß es dann vor zwei Jahren für die Stammbesetzung. Über die Internetplattform „Bremer Musiker-Board“ fanden die Bandmitglieder und Tiesing zusammen. Mit dem Weyher am Schlagzeug und Oliver Förster an der Leadgitarre änderte sich neben dem Namen auch die musikalische Ausrichtung der Gruppe. Fortan liegt ein Schwerpunkt des Repertoires auf Coverversionen von Rocktiteln zum Beispiel von AC/DC, Guns'n'Roses oder Whitesnake, die noch das Headbanging auf der Bühne zelebrierten und so manche Gitarre auf der Bühne zerschmetterten.

Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse

Aber auch frische Tunes für Metal-Liebhaber finden sich neben geradezu ruhigen Stücken wie „Black Velvet“ von Alannah Miles im neuen Programm wieder. Im aktuellen Live-Set hat die Band ein abendfüllendes, 40 Titel umfassendes Repertoire zur Auswahl. Erfolgreiche Auftritte haben die Musiker bereits in Weyhe und Delmenhorst absolviert. Doch das Ziel seien die großen Bühnen, erklärt Tiesing.

Dieser Wunsch geht für die Musiker nun in Erfüllung. Im Bremer Aladin/Tivoli hat die Band die Möglichkeit, ein breites Publikum von sich zu überzeugen. Am Freitag, 29. September, präsentieren die Fünf ab 20 Uhr in Bremens Topadresse ihre Clubtour unter dem Titel „The Rock of Ages Show“. Zu hören sei alles an Hard Rock, Metal und Rock Rock der vergangenen 30 Jahre, verspricht Tiesing.

Karten sind im Vorverkauf für zehn Euro erhältlich im Internet oder bei Raumausstattung Tiesing in Weyhe. An der Abendkasse gibt es die Karten für 15 Euro. gs

www.aladin-bremen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Zukunftswerkstatt zeigt Senioren den richtigen Umgang mit dem Rollator

Zukunftswerkstatt zeigt Senioren den richtigen Umgang mit dem Rollator

Baugebiet in Schwarme vor Erweiterung

Baugebiet in Schwarme vor Erweiterung

Kommentare