Südsee-Abenteuer feiert Premiere 

Pippi prügelt Piraten im Weyher Theater

+
„Pippi in Taka-Tuka-Land“ wird noch bis zum 24. Dezember aufgeführt.

Was ihr am besten gefallen hat? Ganz klar: „Wie Pippi die beiden Piraten umgehauen und ihren Papa befreit hat“, findet eine vierjährige Premieren-Besucherin deutliche Worte der Begeisterung, die das Stück „Pippi in Taka-Tuka-Land“ am Donnerstagnachmittag wohl nicht nur bei ihr, sondern bei allen anderen kleinen und großen Besucher ausgelöst hat.

Weyhe - Mit der wunderbaren Geschichte des stärksten Mädchens der Welt bringt das Ensemble des Weyher Theaters eine unterhaltsame Komödie auf die Bühne, die noch dazu großartig besetzt ist. Sarah Kluge mimt die mutige Pippi Langstrumpf, die mit ihrem Affen Herrn Nilsson und ihrem Pferd namens Kleiner Onkel in der Villa Kunterbunt lebt. Einem Spekulanten, der ihr Haus kaufen will, kann sie daran hindern. „Die Besitzerin ist gerade furchtbar beschäftigt“, lacht sie und hüpft fröhlich umher. Mit ihren Freunden Annika (Isabell Christin Behrendt) und Tommy (Leenert Schrader) hat sie viel Spaß. Sie holen sich Limoflaschen aus dem Limonadenbaum. „Limoflaschen verwelken, sobald sie ausgetrunken sind“, meint Pippi.

Dann stellen ihre Freunde fest, dass heute Donnerstag ist. „Dann ist ja heute Schokoladentag“, sagt Tommy und angelt sich Schoki aus dem ganz besonderen Baum im Garten der Villa Kunterbunt. Wenig später erreicht sie ein Brief ihres Vaters – und dann erscheint Ephraim Langstrumpf (Thorsten Hamer) persönlich auf der Bildfläche, um seine Tochter mit in die Heimat Taka-Tuka-Land zu nehmen. Auch Tommy und Annika dürfen mit auf die Südsee-Insel, deren König Ephraim Langstrumpf ist. Das Abenteuer kann beginnen!

Ein Schatz aus dicken, weißen Perlen im Visier

Während Papa Langstrumpf mit seinen Leuten Wildschweine auf einer anderen Insel jagen, bewachen Pippi, Tommy und Annika den Schatz der Insel. Da nehmen die beiden Seeräuber Blut-Svente (Marc Gelhart) und Messer-Jocke (Christian Hamann) Witterung auf: Sie versuchen, an den Schatz aus dicken, weißen Perlen zu gelangen und fesseln letztlich sogar Pippis Vater.

Grandios spielen Marc Gelhart und Christian Hamann die beiden Piraten: Der eine sächselt, der andere spricht bestes Norddeutsch. Der eine ist der Chef, der andere der tölpelhafte und doch liebenswerte Pirat. Wenn sie sich hinter einem Busch verstecken, halten sie sich lediglich ein Blatt vors Gesicht. Und als Pippi zum Angriff ansetzt, machen sie sich schnell davon: Taka-Tuka-Land sieht sie nie wieder!

Aus Schweden wird eine Südseeinsel

Wie wandlungsfähig er ist, stellt auch Thorsten Hamer unter Beweis: Spielt er in Pippis schwedischer Heimat noch einen unsympathischen Betrunkenen und außerdem den Spekulanten, der die Villa Kunterbunt kaufen will, ist er auf einmal Pippis sympathischer Vater, der seine Tochter über alles liebt und für jeden Schabernack zu haben ist. Perfekt auch das Bühnenbild: Hier haben Hermes Schmid, der das Stück zudem inszenierte, und Lisa Kück ganze Arbeit geleistet.

Die schwedische Landschaft verwandelt sich nach der Pause in eine Südseeinsel mit einem Berg, in dessen Höhle der Schatz der Insel ruht. Mit Palmen, an denen Kokosnüsse wachsen. Und mit einem blauen Meer, in dem der Hai (mit plüschigem Kopf) kreist und allen, die ins kühle Nass abtauchen, ein bisschen Angst einjagt. Aber auch ihm verpasst Pippi ganz nebenbei mit der Kokusnuss praktisch eine Kopfnuss.

„Pippi in Taka-Tuka-Land“ noch bis zum 24. Dezember im Weyher Theater zu sehen

Noch bis zum 24. Dezember zeigt das Ensemble des Weyher Theaters „Pippi in Taka-Tuka-Land“. Wer Lust auf ein kurzweiliges Südsee-Abenteuer hat, sollte sich das Stück nicht entgehen lassen.

Für die Aufführung von „Pippi in Taka-Tuka-Land“ am Freitag, 6. Dezember, erhalten unsere Abonnenten zwei Euro Rabatt pro Karte. Tickets gibt es in allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Kreiszeitung. Weitere Termine: www.weyhertheater.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Weihnachtsplätzchen mit Wow-Effekt

Weihnachtsplätzchen mit Wow-Effekt

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Meistgelesene Artikel

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

THW Bassum baut Löschwassertank

THW Bassum baut Löschwassertank

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Kommentare