Künstlerinnen gestalten Gemeinschaftsausstellung

Wassermühle Sudweyhe: Papageien, Gesichter und Landschaftsbilder

+
Das Publikum kann mehr als 30 Werke sehen.

Sudweyhe - Von Sigi Schritt. „Mit Herz und Seele“ – mit diesem Titel ist eine Gemeinschaftsausstellung umschrieben, die am Sonnabend, 3. März, um 16 Uhr in der Wassermühle Sudweyhe eröffnet wird.

Acht Künstlerinnen im Alter von 13 bis 71 Jahren – die meisten aus Weyhe sowie aus Stuhr und Syke – steuern insgesamt 31 Werke bei. Die Bilder sind bis zum 15. April zu sehen.

Gestern Morgen hat die Gruppe die ersten Leinwände im Obergeschoss platziert. Die Motive zeigen beispielsweise Gesichter, Personen, Landschaftsbilder und Blumen, zu denen die Ausstellerinnen – wie sie sagen – eine persönliche Bindung haben.

Was alle Künstlerinnen vereint? Seit mindestens drei Jahren belegen sie einen Kurs bei Anke Eylers. Die Atelierinhaberin hatte im vergangenen Jahr laut der Kulturbeauftragten Hedda Stock eine Einzelausstellung in der Wassermühle, nun ist ihre Gruppe an der Reihe. Nach der Schau der Backförmchen aus Baden-Württemberg, die zu sehen war, folgen Groß- und Kleinformate aus der Region. Dass Kunst kein Alter kennt, beweist das fast fotorealistische und sehenswerte Werk der jüngsten Teilnehmerin Vivian Geier.  Wer das Bild der 13-Jährigen von Weitem anschaut, könnte fast denken, es handle sich um ein Foto von zwei Papageien.

Als Sprache der Seele bezeichnet Simone Holmes aus Weyhe den Ausdruck der Malereien. Sie setzte auf die Spachteltechnik, um ihr Werk mit dem Namen „Die Tänzerin“ zu erschaffen.

Einen Löwen mit Acryllfarben und ein Porträt ihrer Großmutter mit Graphitstifen stellt Indra Purnhagen aus Leeste aus.

Mut machen, selbst zu Farben zu greifen

Das Schwarz-Weiß-Bild eines Schuhs von Johanne Prissok werden die Besucher am Sonnabend ebenfalls betrachten. Prissok möchte anderen Menschen Mut machen, selbst zu Farben zu greifen. Zwar hatte ein Lehrer das Talent der 1947 in Ostfriesland geborenen Frau entdeckt, doch erst nach vielen Jahrzehnten nahm sie einen Pinsel in die Hand und legte los. Herausgekommen sind filigrane Zeichnungen – sehenswert.

Lange hat die Lahauserin Carsta Hübner nach einer kreativen Herausforderung gesucht und sie schließlich im Malen entdeckt. „Kunstunterricht war eine Katastrophe“, gesteht sie. Jetzt ist sie stolz auf ihren Acryl-Baum im Frühling sowie ein Werk, das ihre Zwillinge zeigt.

Gerade im digitalen Zeitalter ist es laut Sofia Henning aus Leeste wichtig, mit der Erstellung eines Bildes die Zeit anzuhalten. Wer ihrer Ansicht nach mit dem Smartphone knipst, verpasst „den schönen Moment“. Einen solchen hat sie mit dem perfekten Licht auf ihren Mohnblumen eingefangen. Henning ist eine erfahrene Künstlerin, die seit 1987 immer wieder einem Publikum ihre Porträts, Stillleben und Landschaften präsentiert.

Bilderwelt als Rückzugsort

Die Jadinghauserin Petra Ketz hat eine Schilfreihe in Szene gesetzt. „Durch einen Bericht in der Zeitung habe ich von Anke Eylers und ihrem Atelier erfahren. Ich hatte zuvor noch nie einen Malkurs besucht.“

Wenn Carola Riemann aus Moordeich in ihre Bilderwelt eintaucht, befindet sie sich in ihrem Rückzugsort, an dem sie Abstand vom Familien- und Alltagstrott gewinnt. „Meine Motive suche ich nach meinen Lieblingsthemen aus und male sie.“ Für das favorisierte Bild „Wangerooge“ kombinierte sie ein Strandmotiv mit einem Hintergrund in Schwarz-Weiß und ihrem Sohn, der farbig dargestellt ist.

Nach der Begrüßung von Vize-Bürgermeisterin Ingrid Söfty folgt die thematische Einführung durch Dozentin Anke Eylers. Sören Tesch umrahmt die Vernissage musikalisch. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Meistgelesene Artikel

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Kommentare