Noch einmal richtig austoben

Hunderte Kinder rutschen, springen und knobeln bei der Hombachlust

+
Mit ein bisschen Kreativität verwandelt sich ein Fass schnell in ein Spielgerät. 

Leeste - Von Maren Jensen. Dass der Abgang vom Rodelberg nicht nur mit dem Schlitten Spaß machen kann, hat am Sonntag die AG Hombachlust gezeigt. Am Mühlenkamp in Leeste haben Hunderte Kinder die Sommerferien bei der Hombachlust ausklingen lassen.

Drei Stunden lang sprangen sie auf der Hüpfburg, knobelten an Geschicklichkeitsspielen und tobten sich auf der großen Wiese aus. Für viele Kinder war die Hombachlust die letzte Möglichkeit, um sich vor dem neuen Schuljahr noch einmal richtig auszupowern.

„Nochmal kräftig“, ruft Jürgen Borchers von der SPD, der den Tag über an einem Katapult stand. Tom (7) aus Melchiorshausen wirft mit aller Kraft gegen das hölzerne Wurfgeschoss und trifft direkt in die Mitte. In die Höhe fliegt ein Paket Gummibärchen. „Super“, ruft Borchers, während Tom schon die Tüte aufreißt.

Nicht so viel Glück hat Anne (4) aus Kirchweyhe. Sie trifft statt der Scheibe Borchers, der direkt dahinter steht, und fängt laut an zu lachen. „Obwohl ich das schon seit über 30 Jahren mache, ist es jedes Jahr wieder schön“, sagt Borchers.

Eine 30 Meter lange Wasserbahn begeistert die Kinder

Neben dem Geschoss toben sich die Kinder auf der Rutschbahn aus. Von dem Mühlenkampberg hat die Gemeindefeuerwehr eine 30 Meter lange Wasserbahn aufgebaut. Unter der Aufsicht von Marcel Köhler von der Kinderfeuerwehr gibt es keine Verletzten. „Wir hatten richtig Spaß“, sagt die sechsjährige Anne aus Sudweyhe nach einer Rutschpartie und rennt direkt wieder den Rodelberg hoch.

„Es ist alles richtig gut gelaufen“, meint auch Organisator Carsten Platt von der Jugendpflege. Seit drei Jahren ist er für die Hombachlust verantwortlich. „Es war ein richtig schöner Abschluss“, sagt er, während er einem Gast das letzte Stück Kuchen serviert. „Wir sind sehr froh, vor allem über das Wetter.“

Wie in jedem Jahr ist das Event der Abschluss der Ferienkiste, bei deren Aktionen in diesem Jahr 520 Kinder aus der Weyher Region gespielt, gelacht, gelernt und getobt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Kommentare