Sudweyher setzt sich bei Gemeindesportring-Versammlung mit 15:2 Stimmen durch

Niemeyer folgt auf Schaumann

Nach 14-jähriger Amtszeit kandidierte Wolfgang Schaumann (l.) nicht wieder für das Amt des Sportring-Sprechers. Die Vereinssammlung wählte Hans-Wilhelm Niemeyer.

Weyhe - Von Heiner Büntemeyer. Hans-Wilhelm Niemeyer ist neuer Sprecher des Gemeindesportringes (GSR) Weyhe. Er tritt die Nachfolge von Wolfgang Schaumann an, der nach 14-jähriger Amtszeit nicht wieder für den Vorsitz kandidierte. Schaumann bedankte sich am Mittwoch bei der Mitgliederversammlung des GSR in der Lahauser Schützenhalle bei den Vorstandsmitgliedern Yvonne Kindermann und Jürgen Clausen sowie bei den Mitarbeitern im Rathaus. „Ich verhehle nicht, dass es mir in all den Jahren Spaß bereitet hat, den Sport in Weyhe an dieser Stelle maßgebend mit beeinflussen zu können“, verabschiedete sich Schaumann.

Bürgermeister Andreas Bovenschulte bedankte sich bei Schaumann für die geleistete Arbeit. Er habe sich mit großem Engagement für den Sport in Weyhe eingesetzt, habe Konflikte ausgehalten, denn es sei nicht der dankbarste Job gewesen. Bovenschulte lobte die stets gute Zusammenarbeit. Gemeinsam sei eine Neufassung der Sportrichtlinien und damit eine gute Voraussetzung für die zukünftige Arbeit gelungen. „Das ist dein bleibendes legislatives Werk“, betonte Bovenschulte. Schaumann habe großen Anteil an der Gestaltung des Tages des Sports im vorigen Jahr gehabt, und die erfolgreiche Veranstaltung der Wahl der Sportler des Jahres trage seine Handschrift.

Auch Schaumanns Stellvertreter Jürgen Clausen dankte dem scheidenden Sprecher. Vor allem habe er es seinen Vorstandsmitgliedern leicht gemacht, weil er die meiste Arbeit mit den Worten „Ich habe die Zeit. Ich mach das!“ selbst erledigt habe.

Hans-Wilhelm Niemeyer setzte sich mit 15:2 Stimmen gegen Rainer Dismer vom TSV Weyhe-Lahausen durch.

Elisabeth Horst und Peter Tiesing bekomen die goldene Verdienstnadel des Gemeindesportrings. Fotos: Büntemeyer

In seinem letzten Jahresbericht erinnerte Schaumann an finanzielle Erleichterungen für die Weyher Sportvereine beim Kauf von beweglichem Inventar. Außerdem wurde die Beteiligung der Gemeinde an den Fahrt- und Unterbringungskosten für Sportler bei Deutschen und internationalen Meisterschaften geregelt.

Da dem TuS Sudweyhe in diesem Jahr die letzte Rate des Zuschusses für den Erweiterungsbau des SGL-Gebäudes ausbezahlt wird, stehen jetzt auch wieder Investitionszuschüsse für Baumaßnahmen anderer Vereine zur Verfügung. Anträge liegen bereits vom TSV Melchiorshausen und vom TC 71 vor. Der Sportverein möchte in Melchiorshausen eine Sporthalle errichten, der Tennisclub plant den Bau eines weiteren Padelplatzes.

Im vorigen Jahr wurde eine Mitgliedschaft des Jugendfördervereins Weyhe-Stuhr im Gemeindesportring Weyhe abgelehnt. Der Verein legte bei der Gemeindeverwaltung Einspruch dagegen ein. Allerdings vergeblich, denn nur Vereine, die Mitglied im Kreissportbund und im Landessportbund sind und einem Fachverband angehören, können Mitglied im Gemeindesportring werden. Nachdem der JFG diese Mitgliedschaft beantragt hat, wurde er, wenn auch mit Gegenstimmen, als Mitglied aufgenommen.

Als eine seiner letzten Amtshandlungen zeichnete Schaumann zwei verdiente ehrenamtlich Tätige mit der goldenen Verdienstnadel des GSR aus: Elisabeth Horst vom TuS Sudweyhe, die seit mehr als 20 Jahren als Übungsleiterin und in der Geschäftsführung des TuS Sudweyhe tätig ist; ferner Peter Tiesing vom Schützenverein Lahausen, dem dort der schwierige Prozess von einer Gemeinschaft von Sportlern zu einem dienstleistungsorientierten Club gut gelungen sei.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

50 Jahre Harpstedt und Loué - ein Freundschaftsspiel

50 Jahre Harpstedt und Loué - ein Freundschaftsspiel

Mit dem Google Pixel 4 mehr Sterne sehen als mit dem Auge

Mit dem Google Pixel 4 mehr Sterne sehen als mit dem Auge

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Kurdenmilizen setzen Abzug aus Nordsyrien fort

Kurdenmilizen setzen Abzug aus Nordsyrien fort

Meistgelesene Artikel

B61 zwischen B51 und Nienstedt bis Mitte Dezember gesperrt 

B61 zwischen B51 und Nienstedt bis Mitte Dezember gesperrt 

Frisch vom Baum zur Bassumer Tafel

Frisch vom Baum zur Bassumer Tafel

Riesiger Run auf Grundstücke: Kein Platz mehr an der Moorheide

Riesiger Run auf Grundstücke: Kein Platz mehr an der Moorheide

„Alarmierender Trend“: Etliche Menschen aus dem Landkreis Diepholz pendeln regelmäßig nach Bremen

„Alarmierender Trend“: Etliche Menschen aus dem Landkreis Diepholz pendeln regelmäßig nach Bremen

Kommentare