Aus dem Gericht

Bremer Freimarkt: Weyherin im Taxi belästigt – Bewährung für Fahrer

Zwei Freundinnen nehmen das Taxi vom Bremer Freimarkt nach Hause. Als eine der beiden in Bassum aussteigt, beginnt für die Freundin aus Weyhe der Alptraum.

Weyhe – Wegen Nötigung gegenüber einer Frau im Taxi und wegen Fahrens ohne Führerschein wurde ein Taxifahrer (34) aus Stuhr zu elf Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Darin einbezogen war eine Vorstrafe.

GemeindeWeyhe
Fläche60,25 km²
Bevölkerung30.316
BürgermeisterFrank Seidel

Die Anklage der Staatsanwaltschaft lautete auf sexuelle Belästigung in der Nacht des 29. Oktobers 2018 während einer Taxifahrt von Bassum nach Weyhe. Dabei soll der Angeklagte seinen weiblichen Fahrgast zunächst die Wangen gestreichelt haben. Danach habe er, laut Anklage, ihre Hand genommen, um diese an seinen Penis zu legen. Es gelang der Frau, ihm die Hand zu entziehen. Der Angeklagte soll dann erneut die Hand der Weyherin genommen und an den Penis gelegt haben.

Sexuelle Belästigung im Taxi: Mandantin geht es um Schutz anderer Frauen

Staatsanwältin Silvia Lühning beantragte sieben Monate Gefängnis mit Bewährung. „Sie hat sich keine Geschichte ausgedacht“, war die Staatsanwältin von der Aussage der Nebenklägerin überzeugt. Anwalt Hermann Kaufmann führte als Verteidiger zum Sachverhalt aus: „Es könnte so gewesen sein, muss aber nicht so gewesen sein.“ Es stehe Aussage gegen Aussage. Er forderte Freispruch für den Mandanten. Als Verfahrensbevollmächtigter der Nebenklägerin führte Rechtsanwalt Dr. Hinnerk Mysegades unter anderem aus, dass die Situation für die Mandantin im Taxi prekär war, sie sei von da an ängstlicher geworden. Der Mandantin gehe es mit ihrer Strafanzeige bei der Polizei darum, dass andere Frauen geschützt werden. Das liege ihr am Herzen. Der Angeklagte bestritt die Vorwürfe. Es sei daran nichts dran.

Belästigung im Taxi: Schreckliche Tat passierte nach dem Bremer Freimarkt

In besagter Nacht soll der Taxifahrer in Bremen die Nebenklägerin und ihre Freundin aufgenommen haben, um sie nach Weyhe und Bassum zu fahren. Die beiden Frauen kamen vom Freimarkt. Während der Fahrt habe, so der Angeklagte, eine launige Stimmung geherrscht. Erst wurde die Freundin in Bassum abgesetzt, und zwar deshalb, weil die Weyherin die alkoholisierte Freundin sicher zu Hause wissen wollte. Auf der Fahrt nach Weyhe kam es, laut Anklage der Staatsanwaltschaft, zur sexuellen Belästigung der Frau, die auf dem vorderen Sitz saß. Wie die Weyherin aussagte, war sie schockiert und hatte Angst. Sie stieg in Weyhe aus und rief einen Bekannten an, der mit ihr telefonierte, bis sie bei ihren Eltern zu Hause war.

Bei einer nächtlichen Taxifahrt soll es zu der Belätigung gekommen sein. Symbol

Vor dem Strafrichter sagte der Bekannte als Zeuge aus, dass die Frau sich am Telefon verstört und verängstigt angehört und geschluchzt habe. Der Vater des Opfers sagte aus: „Unsere Tochter war total aufgelöst und konnte sich gar nicht mehr einkriegen.“ Er alarmierte die Polizei. Die nahm eine Spurensicherung vor. Die DNA-Probe ergab jedoch kein belastendes Indiz. Die Mutter des Opfers sagte aus, dass die Tochter geweint habe, als sie ihr den Vorfall im Taxi schilderte. „Seitdem fährt sie nicht mehr alleine Taxi“, sagte die Mutter.

Man sei guter Stimmung gewesen, sagte die Freundin aus Bassum aus. Am nächsten Tag habe ihr die Freundin von dem Vorfall im Taxi erzählt. „Sie wirkte verstört“, gab die Zeugin an und versicherte auf eine Nachfrage, dass weder sie noch ihre Freundin den Taxifahrer angeflirtet oder angemacht hätten. Dass der Taxifahrer ohne Fahrerlaubnis mit einem Taxi unterwegs war, wog bei der Straffindung ebenfalls schwer. Es gibt in seinem Strafregister einige einschlägige Vorstrafen.

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fußball-Bundesliga am Samstag: Sechs Spiele, sechs Köpfe

Fußball-Bundesliga am Samstag: Sechs Spiele, sechs Köpfe

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Meistgelesene Artikel

400 Paletten Ware für den neuen Famila in Diepholz

400 Paletten Ware für den neuen Famila in Diepholz

400 Paletten Ware für den neuen Famila in Diepholz
Wichtige Beschlüsse für zwei Diepholzer Schulen

Wichtige Beschlüsse für zwei Diepholzer Schulen

Wichtige Beschlüsse für zwei Diepholzer Schulen

Kommentare