Positive Rückmeldungen

Beste Laune und strahlende Sonne beim Weyher Frühlingsmarkt

+
Gutes Wetter, gute Laune: Viele Besucher schlenderten mit einem breiten Lächeln über den Weyher Frühlingsmarkt. 

Kirchweyhe - Von Heiner Büntemeyer. „Beim Fensterputzen brauchen Sie nicht mehr zu drücken, drücken Sie lieber Ihren Mann“, empfahl Christian Linke aus Lübeck, der auf dem Weyher Frühlingsmarkt Fensterputzer verkaufte. Er war nicht der Einzige, der an diesem Nachmittag für beste Laune sorgte.

Schon kurze Zeit nach der Eröffnung drängten sich gestern die Besucher durch die Bahnhofstraße, und die meisten strahlten mit der Frühlingssonne um die Wette. Lange hatten sie sich auf dieses Fest gefreut, viele hatten sich mit Bekannten und Freunden verabredet. Sie hatten auf das Mittagessen verzichtet und fanden auf dem Markt die große Auswahl an Würstchen, Frikadellen, Erbsensuppe mit Bockwurst, Knipp, Pommes, XXL-Spießen, geräucherten Forellen, Krabbenbrötchen, Käsespezialitäten aus Heumilch und der beliebten „Eichsfelder Stracke“. Zum Kaffee gab es Crêpes, Poffertjes, Berliner und Schmalzkuchen mit passenden Getränken. Der Eisladen Riviera hatte ebenso geöffnet wie die Bäckerei Weymann, wo die Besucher schon im Freien sitzen konnten. Artgerechte Verpflegung gab es auch für Tiere. Der Hof Felix aus Affinghausen hatte vor „Ambiente“ einen Stand aufgebaut, an dem Hunde Futter probieren durften.

Alle strahlen, nicht nur die Sonne.

Für Menschennasen roch es besonders gut beim Lakritz-Stand und beim Stand von Conny Büchel aus Ahlerstedt, die Gewürze, Kräuter, Honig und Tees verkaufte. Sie bedauerte sehr, dass sie ihren Weyher Stammkunden in diesem Jahr keinen Pollenhonig anbieten konnte, weil die Ernte im vorigen Jahr fast vollständig ausgefallen war.

Passend zum Sonnenschein hatte der Cocktail-Shuttle wieder vor dem Reisebüro Gerlach geparkt, in dem Sara und Sascha Kirchner unter anderem „Caipi de Moin“, den „Sommerdrink 2019 für die Nordlichter“ servierten.

Auf dem Gelände vor der Kreissparkasse präsentierte sich die DLRG mit ihrem Rettungsboot, dem Einsatzfahrzeug und einer neuen Hüpfburg mit Dach. Die Mitglieder informierten über ihre Aufgaben am Steller See und im Weyher Freibad und gaben bereitwillig Auskunft über Schwimmkurse.

Frühjahrsmarkt in Kirchweyhe

Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann
Das schöne Wetter lockte viele Meschen nach Weyhe.  © Heinfried Husmann

Der langjährige DLRG-Vorsitzende Bernd Klöcker war in diesem Jahr nicht dabei. Er begleitete zum ersten Mal Marcus Grosser als Marktmeister und schlenderte mit ihm von Stand zu Stand, um mit den Marktbeschickern zu klönen und das Standgeld einzusammeln. Zum ersten Mal besuchten sie dabei Ernst Heine vom Leester Habichtsweg, der dort in einer „Liten Villa“ Wohnaccessoires und Dekorationen im Shabby-Style anbietet. Die Marktmeister erhielten positive Rückmeldungen, weil die Stände in der Bahnhofstraße so platziert waren, dass Einfahrten und Eingänge frei blieben, sodass Besucher auch die geöffneten Geschäfte der Anlieger leicht erreichen konnten.

Auf dem Marktplatz stellte das Autohaus Brandt Fahrzeuge vor, während nebenan der Lions-Club Lose für eine Tombola verkaufte, mit deren Erlös er seine Mittel für unverschuldet in Not geratene Bürger und andere soziale Projekte aufstockte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Frankfurt feiert historischen Abend - Nun gegen Chelsea

Frankfurt feiert historischen Abend - Nun gegen Chelsea

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Meistgelesene Artikel

Pflegeplätze in Bassum sind nahezu ausgebucht

Pflegeplätze in Bassum sind nahezu ausgebucht

Kind fällt in Pool und muss wiederbelebt werden

Kind fällt in Pool und muss wiederbelebt werden

Messe „Schauen und Staunen“ lockte viele Besucher auf die „Große Straße“

Messe „Schauen und Staunen“ lockte viele Besucher auf die „Große Straße“

Neuer Kassenwart und neuer Schriftführer für Landjugend Varrel

Neuer Kassenwart und neuer Schriftführer für Landjugend Varrel

Kommentare