22 neue Wohneinheiten in der Planung

Neues Baugebiet in Sudweyhe in Vorbereitung

+
Das geplante Baugebiet befindet sich nördlich der Kleinbahn in Sudweyhe.

Weyhe - Von Julia Kreykenbohm. In Sudweyhe könnte bald ein neues Baugebiet ausgewiesen werden – sofern der Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt am Dienstag, 13. Juni, und später der Rat zustimmen. Laut den Sitzungsunterlagen hat der Bauträger des Gebiets „Westlich Hoher Geestweg“, Winkler-Massiv-Bau, ein Konzept für 22 Wohneinheiten für Einfamilien- und Doppelhäuser vorgelegt. Diese sollen eingeschossig werden.

Die Fläche „Westlich Hoher Geestweg“ wird von der Sudweyher Straße, der Straße Hoher Geestweg, der Raiffeisenstraße und der Eisenbahninfrastruktur begrenzt.

Wenn der Verwaltungsausschuss grünes Licht gibt, kann laut den Sitzungsunterlagen das Bebauungsplanverfahren „Westlich Hoher Geestweg“ sogar im beschleunigten Verfahren landen. Das heißt, dass auf eine Umweltprüfung beziehungsweise den Umweltbericht verzichtet wird.

Während einer Vorklärung habe es bereits erste Gespräche zwischen der Gemeinde, den Eigentümern der im Plangebiet liegenden, unbebauten Grundstücke und dem von ihnen bevorzugten Bauträger – also Winkler-Massiv-Bau – über die Grundzüge der Planung gegeben.

Zielvorgabe: Familienorientierter Hausbau

„Ziel ist die Schaffung eines neuen Wohngebiets für den familienorientierten Hausbau im Rahmen einer Einfamilien- und Doppelhausbebauung“, heißt es in der Sitzungsvorlage. Bei den Gesprächen habe sich der Bauträger bereits mit der Eigentümerin der für die Erschließung erforderlichen Grundstücke geeinigt und einen Kaufvertrag abgeschlossen. Somit sei schon mal gewährleistet, dass das Konzept des Bauträgers zeitnah umgesetzt werden könnte.

Neben dem neuen Wohngebiet für familienorientierten Hausbau ist ein weiteres Ziel des Bebauungsplans die Bestandssicherung und planungsrechtliche Beordnung des städtebaulichen Umfeldes des denkmalgeschützten Sudweyher Bahnhofes.

In Konzept von Winkler-Massiv-Bau ist von einer zentralen Erschließung die Rede, an deren Nordseite im Eingangsbereich ein Doppelhaus mit Grundstücksgrößen von jeweils etwa 350 Quadratmetern sowie im weiteren Verlauf Einfamilienhäuser mit Grundstücksgrößen von jeweils etwa 550 Quadratmetern vorgesehen sind. An der Südseite plant der Bauträger Doppelhäuser mit Grundstücksgrößen zwischen 330 bis 350 Quadratmetern. Im Westen wird eine Wendemöglichkeit gebaut, und westlich davon könnten Einfamilienhäuser mit Grundstücksgrößen von rund 550 Quadratmetern stehen.

Privatwege erschließen zweite Reihe

Die Gebäude, die nördlich und in zweiter Reihe stehen, bekommen laut Konzept Privatwege, die voraussichtlich im Eigentum der gegenwärtigen Grundstückseigentümer verbleiben. In dem Bereich seien ebenfalls Einfamilienhäuser zwischen 500 und 920 Quadratmeter vorgesehen. Die bisher nicht überplanten Grundstücke in diesem Bereich sollen im Bestand abgesichert werden.

Die Kosten für Doppelhäuser belaufen sich ab rund 245.000 bis 250.000 Euro. „Da die Einfamilienhäuser individuell variieren können, sind die Kosten schwer zu definieren“, erklärt Michael Winkler auf Nachfrage. „Realisiert können diese für beispielsweise in einer Größe von 115 Quadratmeter für unter 300.000 Euro zuzüglich Baunebenkosten. Es werden nur Grundstücke mit Häusern verkauft.“

Was die Kosten betrifft, will die Gemeinde mit dem Bauträger einen städtebaulichen Vertrag schließen. Dieser legt fest, dass der Bauträger die Kosten für das Bebauungsplanverfahren sowie die erforderlichen Gutachten und Fachbeiträge übernimmt.

Stimmen Ausschuss und Rat zu, könnte mit der Erschließung des Gebietes bereits Ende des Jahres begonnen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Meistgelesene Artikel

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Chöre überzeugen bei Shanty- und Currywurstfestival

Chöre überzeugen bei Shanty- und Currywurstfestival

Kommentare