Einfriedung für den Mühlenkamp

Neuer Zaun im Bonanza-Look für 9500 Euro

+
Der neue Zaun soll – wie der alte – drei Jahrzehnte halten. Die Bretter sind per Kesseldruck imprägniert. 

Leeste - Von Sigi Schritt. Rund drei Jahrzehnte hat der Zaun an der östlichen Grenze des Mühlenkampgeländes gehalten – kürzlich hat die Gemeinde ihn in Rente geschickt.

Eine neue Umzäunung markiert seit fast zwei Wochen das Ende des Areals an der Fahrrad- und Fußgängerstrecke, die in Richtung der Straße „In der Grämme“ führt. Die Verwaltung hatte sich erneut für die Variante „Bonanza-Zaun“ entschieden, sagt Grünplaner Thomas Krause vom Fachbereich Gemeindeentwicklung und Umwelt. „Diese Zaunform passt nach wie vor am besten zum naturnahen Charakter des Mühlenkampgeländes.“ Es handelt sich um per Kesseldruck imprägniertes Kiefernholz. Stabgitter- oder Staketenzäune hätten an dieser Stelle nicht gepasst, sagt Krause. „Das wäre an dieser Stelle zu urban.“

Weshalb muss das Areal überhaupt eingezäunt werden? 

Nicht eingefriedete Grünflächen würden oft mit Fahrzeugen befahren. Das sei diesmal an den wenigen Tagen zwischen dem Abriss und Errichtung auch so gewesen, erklärt Krause. Die Gemeinde könne nur mit erheblichem Aufwand die entstandenen Furchen durch Ebnen des Bodens beseitigen. „Gerade in der kalten und feuchten Jahreszeit können tiefe Fahrspuren in den Rasenflächen für die Nutzer der Fläche zu einer Gefahr werden“, warnt Krause.

Die Kosten des Zauns belaufen sich auf 41 Euro je Meter, einschließlich Abbau des defekten Zaunes, bilanziert Krause. Da insgesamt 230 Meter ersetzt worden sind, muss die Gemeinde inklusive der zehn mal zehn Zentimeter breiten Pfähle aus Eichenholz einen Betrag in Höhe von rund 9 500 Euro ausgeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Meistgelesene Artikel

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

Diepholzer Schützen freuen sich über 31 Neueintritte

Diepholzer Schützen freuen sich über 31 Neueintritte

Kostenlose Blumensamen für die Passanten

Kostenlose Blumensamen für die Passanten

Ein Nachtquartier für durchreisende Obdachlose

Ein Nachtquartier für durchreisende Obdachlose

Kommentare