Vanessa Goldschmidt hat gute Chancen, ganz Deutschland zu vertreten

Neue Miss Bremen kommt aus dem niedersächsischen Weyhe

Vanessa Goldschmidt macht nicht nur bei Misswahlen eine gute Figur, sondern auch hinter dem Grill. - Foto: Schritt

Weyhe - Von Sigi Schritt. Mit ihrer offenen und ansteckend fröhlichen sowie freundlichen Art will Vanessa Goldschmidt aus Erichshof Ende Juni punkten. Die 22-Jährige ist frisch gekürte Miss Bremen und will als Botschafterin des Nachbarbundeslandes im Himmelsaal des Radisson Blue Hotels in der Hansestadt die Chance ergreifen, zur schönsten Frau Deutschlands gewählt zu werden.

Die junge Weyherin hat sich am vergangenen Wochenende in Köln im Diamonds Club bei einer Veranstaltung der Miss Germany Organisation (Grevenbroich) erfolgreich durchgesetzt. Außerdem wurden aus den Reihen der 17- bis 25-Jährigen die Siegerinnen der Länder Hamburg, Bayern und Nordrhein-Westfalen ermittelt, berichtet Goldschmidt.

„Es war ein sehr interessantes Wochenende“, schwärmt sie. Ein Shuttle brachte sie am frühen Nachmittag von ihrem Hotel zu den Styling-Profis des Veranstalters. „Auf der Straße warteten schon Fotografen und Mitglieder von TV-Teams. Als ich ausstieg, kamen die ersten Leute auf mich zu und filmten.“ Die Zeit bis zu den Generalproben verging schnell. Hinter den Kulissen ist laut Goldschmidt in der kontrollierten Hektik Teamwork gefragt. „Wir helfen uns gegenseitig.“

Am frühen Abend begannen die Proben, doch ihr erster Einsatz war kurz vor 23 Uhr. „Im ersten Durchgang präsentierten wir uns der Jury in Bikinis“, so Goldschmidt. „Der wurde nicht gestellt. Ich brachte meinen eigenen mit. Er ist olivgrün.“ Im zweiten Durchgang sollte jede Bewerberin ein Outfit präsentieren, das die zukünftige Generation tragen könnte. „Ein Mädchen wickelte ihre Sachen in Alufolie ein. Das kam bei der Jury gut an. Ich entschied mich für eine Schlaghose und einen Netzbody. Zur Siegerehrung zog ich ein Kleid an.“

Die Einladung zur Miss-Wahl in Köln war selbst schon eine Ehre, sagt Vanessa Goldschmidt, denn „ich habe mich nicht beworben, sondern die Organisation hat mich zuvor gecastet. Die Einladung kam per E-Mail.“ Zunächst habe sie gestutzt, aber schnell sei klar gewesen, dass sie möglicherweise die Nachfolge ihrer Freundin Patricia Ehlers aus Sudweyhe antreten könnte.

Schöne und spannende Zeit

Offensichtlich hatte der MGO das Instagram-Profil der Weyherin gefallen: Vanessa Goldschmidt absolviert in Bremen in der Meierei eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau. Sie geht gerne in ihrer Freizeit in die Cafés im Viertel und in der Neustadt und zeigt sich kommunikationsfreudig. Unter anderem hatte sie auch schon beim Freimarkt Einsätze als Videoreporterin der Kreiszeitung und interviewte zum Beispiel Mickie Krause. Aber auch Bilder von ihren Auftritten als Laufsteg-Model auf der Berliner Fashion Week mit ihren Freundinnen Sainabou Sosseh aus Erichshof und Janna Wiese (Oldenburg), Finalistinnen der Castingshow „Germany’s Next Top Model“, sind in den sozialen Medien zu sehen. Goldschmidt macht auf ihren Fotos deutlich, das Bremen eine aus ihrer Sicht sehr liebenswerte Stadt ist.

Freimarkt - Mickie Krause in Halle 7

Freimarkt - Mickie Krause in Halle 7

Begeistert über das Ergebnis der Wahl äußerte sich am Freitag Patricia Ehlers. Sie freut sich, dass ihre Ablösung wie sie aus Weyhe kommt und es sich sogar um „eine Freundin handelt, die künftig die Stadt Bremen vertreten darf“. Ehlers hofft, bei der Krönung in Bremen dabei sein zu dürfen, um wieder „bekannte Gesichter“ zu sehen. „Auf Vanessa wartet auf jeden Fall eine schöne und spannende Zeit, tolle neue Leute, Erfahrungen und ein schönes Wochenende bei der Endwahl in Bremen. Auf sie wird ein kleiner Fokus deshalb gerichtet sein, weil die Wahl wieder in Bremen ausgetragen wird und sie das Bundesland vertritt.“ Vanessa sollte sich laut Patricia Ehlers darauf einstellen, dass sie vielen Medien Rede und Antwort stehen muss, warum sie Miss Deutschland 2018 werden möchte.

Aber es sei auch Vorsicht angebracht, denn unter den vielen guten Angeboten mischen sich auch unseriöse. „Das Business ist nicht immer so ist, wie es scheint. Ansonsten wird sie eine tolle Zeit als Miss Bremen und ja vielleicht auch als Miss Deutschland haben.“ Sie habe deshalb gute Chancen zur schönsten Frau Deutschlands gekürt zu werden, denn die Erichshoferin sei ein hübsches Mädchen, sie habe eine „tolle Figur“ (Maße: 78-62-81) und mit 1,78 Metern die richtige Größe.

Einen wichtigen Tipp gibt Ehlers ihrer Freundin mit auf den Weg: „Bleib dir treu. Charisma ist die wichtigste Eigenschaft.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsbaumverkauf in Westeresch

Weihnachtsbaumverkauf in Westeresch

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt in Blender

Weihnachtsmarkt in Blender

Weihnachtsmarkt Asendorf

Weihnachtsmarkt Asendorf

Meistgelesene Artikel

Künstler Kani Alavi bringt Stele zum „Weihnachtsspektakel“ der Firma Video-Art mit

Künstler Kani Alavi bringt Stele zum „Weihnachtsspektakel“ der Firma Video-Art mit

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Millionenprojekt: Quittek baut Appartementhotel in Leeste

Millionenprojekt: Quittek baut Appartementhotel in Leeste

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Kommentare