Neue Kreative sind schwer zu finden

Mehr als 40 Stände bei Hobbykünstlerausstellung in Leeste

+
Bei der Hobbykunstausstellung gibt es viel Selbstgemachtes, darunter solche kleinen Schäfer von Ines Jödecke.

Weyhe - Noch 43 Tage, dann ist Heiligabend. Wer sich frühzeitig nach Geschenken umschauen will, für den könnte die Hobbykünstlerausstellung in der KGS Leeste interessant sein. Diese geht am Freitag und Samstag, 17. und 18. November, über die Bühne. Aber auch für alle, die jetzt noch keinen Gedanken an Weihnachten verschwenden wollen, könnte sich ein Besuch lohnen. Bei mehr als 40 Ausstellern ist die Auswahl groß.

Der Markt ist am Freitag von 18 bis 21 Uhr und am Samstag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Aussteller verkaufen Tonfiguren, Schmuck, gesägte Münzen und vieles mehr. Besonders freuen die Hobbykünstler sich, dass sie drei Jugendliche für ihre Ausstellung begeistern konnten. Die Suche nach neuen Ausstellern ist laut einer Pressemitteilung der Gemeinde nicht immer einfach, aber in diesem Jahr präsentieren gleich sechs neue Aussteller handgemachte Unikate.

Neben dem Kunsthandwerk erwartet die Besucher ein Bühnenprogramm. Am Freitag tritt der Schülerchor der Hundertwasser-Grundschule Leeste unter der Leitung von Kathrin Wolf ab 18.30 Uhr auf. Am Tag darauf eröffnen die Tänzer der „Restless Linedancer“ das Programm um 14.15 Uhr. Ab 15 Uhr singt der Chor Kirchweyhe. Eine Dreiviertelstunde später stehen die Linedancer zum zweiten Mal auf der Bühne. Zum Abschluss spielt das Akkordeon-Duo „Kasimirs“.

Bereits zum 35. Mal

Es gibt aber nicht nur etwas für Augen und Ohren, sondern auch für den Magen. Am Freitag servieren die Veranstalter Suppen und Snacks. Zudem erhalten alle Damen am ersten Abend gratis ein Glas Prosecco – zumindest solange der Vorrat reicht. Am Samstag können die Besucher in der Cafeteria, die auch in diesem Jahr wieder der Förderverein der KGS Leeste übernimmt, Kuchen essen und Kaffee trinken.

Die Hobbykünstlerausstellung geht bereits zum 35. Mal über die Bühne. Über die Veranstaltung und ihre Geschichte berichteten Renate Kreienhoop, Janine Jödecke und Ines Jödecke nun auch in der Radiosendung Plattenkiste auf „NDR1 Niedersachsen“.

Kreienhoop zum Beispiel fertigt Tonfiguren an. Sie ist inzwischen seit 23 Jahren bei den Hobbykünstlern. Der Anklang sei bei der ersten Ausstellung 1982 schon gut gewesen, gab sie laut einer Pressemitteilung des NDR einen Einblick in die Geschichte der Gemeinschaft. Anfangs seien nur Maler dabei gewesen. Auch der Ausstellungsort habe im Laufe der Jahre gewechselt, doch die Besucher kämen nach wie vor gerne. Einer von ihnen habe sich einmal gewünscht, dass sie einen Weihnachtsmann mit einer Bierflasche in der Hand anfertigt, erzählte sie und lachte. ks

www.weyher-hobbykuenstler.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Meistgelesene Artikel

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Begegnung statt „Brexit“

Begegnung statt „Brexit“

Eröffnungsfeier in der neuen Dekra-Station an der Dieselstraße

Eröffnungsfeier in der neuen Dekra-Station an der Dieselstraße

Kommentare