Neue Diakonin eingesegnet

Mutige „Pionierin im Amt“

+
Die neue Diakonin Janna Eckert hat nach ihrer Einsegnung in der Marienkirche die Gemeinde zu einem Empfang ins alte Gemeindehaus eingeladen.

Leeste - Von Heiner Büntemeyer. Mit einem fröhlichen Festakt in der Marienkirche hat am Sonnabend Landessuperintendentin Dr. Birgit Klostermeier Diakonin Janna Eckert eingesegnet.

In ihrer Predigt bezog sie sich auf die zuvor von Pastor Damm-Wagenitz zitierten Worte aus dem Lukas-Evangelium. Die Losung des zweiten Adventssonntags beschäftige sich mit der Frage „Wie geht es mit der Welt weiter?“

Die Welt sei voll von „großem Kino“ mit dem ewigen Duell Gut gegen Böse, das wir Menschen in der Erwartung eines guten Endes verfolgen. Ein Schlüssel dazu sei die Liebe, so Klostermeier, die sich darüber erfreut äußerte, dass die junge Diakonin, die seit einem Jahr in den Kirchengemeinden Leeste und Weyhe arbeitet, sinngemäß gesagt hat, dass es ihr wichtig ist, dass Liebe nicht nur in schönen Worten daher kommt, sondern spürbar und sichtbar ist.

Janna Eckert sei in ihrem Amt auch Pionierin, die unerschrocken und mutig Aufgaben anpacken müsse, die nicht leicht zu erfüllen sind: Arbeit mit Jugendlichen im Konfirmandenunterricht, in Zeltlagern, aber auch in der KGS Kirchweyhe mit Schülern. Hier habe sie einen kirchlichen Auftrag zu erfüllen, müsse aufrecht sein und bleiben, um anderen zu helfen, aufrechte Menschen zu werden.

Bei der Einsegnung wurde die Landessuperintendentin von vier Assistierenden begleitet, zu denen auch Janna Eckerts Mutter gehörte, die ebenfalls Diakonin ist.

Anschließend begrüßte Superintendent Dr. Jörn-Michael Schröder die junge Diakonin im Kreis der Mitarbeiter im Kirchenkreis. Er betonte besonders ihre Begeisterungsfähigkeit, mit der sie in der Lage sei, andere Menschen mitzureißen. Das sei wichtig für ihre Arbeit in der Schule. „Hier müssen wir wieder sprachfähig werden“, erklärte Schröder; ihre Frische und Fröhlichkeit seien eine sehr gute Voraussetzung dafür.

Anschließend lud die junge Diakonin die zahlreichen Gottesdienstbesucher zu einem Empfang in den alten Gemeindesaal an der Schulstraße ein.

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare