Musik, Essen und Klönschnack

„Summer in the City“: Reihe wird ab 28. Juni auf dem Marktplatz fortgesetzt

+
Laden für die mehrteilige Sommersause ein: Michèle von Gordon (Fisch Food Truck), Norman Kostelidis (Garbs), Jörn Krehl (Viva), Britta Vergiehn (Pfälzer Weintreff), Ines Mannott vom Stadtmarketing, Antje Eggers (Zapferei) und Bettina Gualtieri (Vivaldi). 

Weyhe - Von Sigi Schritt. Die Summer-in-the-City-Reihe auf dem Kirchweyher Marktplatz geht in einem Monat in die nächste Runde: Am 28. Juni und an weiteren fünf Donnerstagen – jeweils in der Zeit von 17 bis 22 Uhr – können die Besucher in der guten Stube der Wesergemeinde Livemusik, Getränke und Essen genießen.

Die Gemeinde will laut Ines Mannott vom Stadtmarketing den Gästen „einen Treffpunkt bieten, um nach dem Feierabend den Tag mit einem Gläschen Wein, fruchtiger Bowle, einem kühlen Bier oder sommerlichen leichten Drinks sowie einem Imbiss ausklingen zu lassen“.

Damit der Abend mit Arbeitskollegen, Freunden oder der Familie gelingt, darf erneut in diesem Jahr die heimische Küche kalt bleiben, so Mannott. „Wir behalten das Konzept bei, dass im vergangenen Jahr bei der Premiere ankam.“ Fünf Stände und der Pfälzer Weintreff erfüllen die Getränkewünsche der Gäste. Außerdem werden die Mitarbeiter einer kleinen Wagenburg abwechslungsreiche Kost servieren: Die Bratwurstbiene aus Tarmstedt ist ebenso wieder mit von der Partie wie die Burgerbiene aus Osnabrück. Der Bremer Biofoodtruck „biten“ serviert Pizza, Kuchen und Biogetränke. Das Restaurant Rebecca aus Leeste bietet Leckereien mit Champignons, Garnelen und Camembert an, und der Lions Club Burgunderschinken im Roggenbrötchen.

Neu dabei sind ein Fischstand aus Diepholz und ein Eisstand aus Syke. Der rollende Wagen aus Rehden, der im vergangenen Jahr von Jung und Alt umlagert war, wird nicht mehr dabei sein, bedauert Mannott. Der Betreiber hat abgesagt.

Für den musikalischen Rahmen sorgen verschiedene Musiker und Formationen, die die Gemeinde für sechs Abende engagiert hat. In den Pausen legt DJ Tilow auf. Außerdem hat die Gemeinde David Vollert verpflichtet, der Zauberkunst präsentiert. Wie Ines Mannott erläutert, wird Vollert ab dem 5. Juli an fünf Tagen „Mentalismus, Hypnose-Techniken und simple Tricks zusammenfügen“. Der ehemalige Schüler der KGS Leeste, der im vergangenen Jahr sein Abitur gemacht hat, habe mehr als 100 Tricks parat.

Ines Mannott freut sich auf seinen Auftritt: Dass Magie und Zaubertricks keine Altersgrenzen kennen, hat sich vor zwei Jahren an der Schule gezeigt, als der 21-Jährige einen Talentwettbewerb gewann, sagt sie. Der Englisch- und Sportstudent finanziert sich mit Zauberei die Zeit bis zum Uniabschluss. Der junge Weyher will das Publikum mit in seine Show einbinden.

Programm

28. Juni: The Rolling Piano Dennis Volk – „Deutschlands verrücktester Tastenturner“ (SAT.1) 5. Juli: Singer/Songwriter Nico Rivers (US) 12. Juli: Folk, Rock & Country Pop mit Solokünstler Scott Krokoff (US) 19. Juli: Folk, Rock & Indie mit der Band Kaurna Cronin (AUS)     26.Juli: Blues, Roots & Country Rock mit der Band King Of The Tramps (US) 2. August: Blues and more mit New Jam aus Weyhe Pausen: DJ Tilow aus Weyhe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Argentinien vor dem WM-Aus - Kroatien siegt 3:0

Argentinien vor dem WM-Aus - Kroatien siegt 3:0

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz gegen Diepholzer Großfamilie

Großeinsatz gegen Diepholzer Großfamilie

Norovirus legt Oberschule Rehden lahm

Norovirus legt Oberschule Rehden lahm

Vollsperrung der B 61 in Barenburg

Vollsperrung der B 61 in Barenburg

Ermittlungen der Diepholzer Polizei mit Großaufgebot

Ermittlungen der Diepholzer Polizei mit Großaufgebot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.