Mitglieder wählen auf der Jahreshauptversammlung am Freitagabend eine neue Spitze

Jonas Baum neuer Chef der Leester Feuerwehr

+
Gemeindebrandmeister Norbert Warnke (l.) und sein Stellvertreter Bernd Scharringhausen (r.) mit dem alten und neuen Leester Ortsbrandmeistern (v.l.) Ulf Meyer, Tom Lutz, Jonas Baum und Tobias Krüger.

Leeste - Mit Jonas Baum haben die stimmberechtigten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Leeste am Freitagabend einen neuen Ortsbrandmeister gewählt. Er ist Nachfolger von Karsten Laue, der wegen einer Erkrankung nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte. Daher leitete sein Stellvertreter Ulf Meyer die Versammlung.

Auch ein neuer stellvertretender Ortsbrandmeister musste her, weil die beiden bisherigen Stellvertreter Tom Lutz und Ulf Meyer diese Tätigkeit aus beruflichen Gründen ebenfalls nicht fortsetzen können. Den Posten vertrauten die Mitglieder dem bisherigen Jugendfeuerwehrwart Tobias Krüger an. Mit Erleichterung reagierte Gemeindebrandmeister Norbert Warnke auf die Wahlen: „Ich bin froh über dieses Votum“, erklärte er.

Jonas Baum versprach sich zu bemühen, die Leester Wehr wieder in „ruhigere Gewässer“ zu steuern und appellierte an die Mitglieder: „Zum Rudern brauchen wir euch alle!“ Außerdem wolle er dazu beitragen, dass die ehrenamtliche Mitarbeit in der Feuerwehr wieder Freude macht.

Auch Pressewart und Schriftführer Michael Buch kandidierte nicht wieder. Er hatte diese Posten mehr als 30 Jahre besetzt. In Zukunft wird sein Sohn Kevin Buch das Amt und Klaus Würdemann das des Schriftführers besetzen.

Michael Buch präsentierte den Jahresbericht 2015. Die Hälfte der 48 Einsätze waren wegen technischer Hilfeleistungen erforderlich. „Dieser Anteil wird immer höher“, sagte er. Der Osterräderlauf auf dem Mühlenkampgelände habe sich zu einer repräsentativen Veranstaltung nicht nur für die Feuerwehr, sondern für die gesamte Gemeinde entwickelt.

Der erste Spatenstich für das Feuerwehrhaus am 22. Juli sei der Höhepunkt gewesen. „Wir sind glücklich, dass es jetzt vorangeht“, so Ulf Meyer, der auch berichtete, dass die Ausschreibungen für ein neues Löschfahrzeug erfolgt sind.

Der Wehr gehören zurzeit 74 Aktive, darunter vier Frauen an. Wie Jugendfeuerwehrwart Tobias Krüger berichtete, wechselten mit Dominik Busch und Nico Wohlert zwei Mitglieder der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst. Im vergangenen Jahr verzeichnete die Jugendfeuerwehr sieben Neuaufnahmen. „Jugendarbeit steht bei uns ganz vorn“, so der Jugendwart.

2016 sei das Jahr der großen Veränderungen für die Leester Feuerwehr, erklärte Ina Pundsack-Bleith, die den erkrankten Bürgermeister vertrat. „Sie haben sich für ihre geleistete Arbeit die Anerkennung von Rat, Verwaltung und Bürgern verdient“, lobte sie. Man könne zurzeit beim Wachsen des neuen Gerätehauses zuschauen, aber der Wechsel werde auch den Abschied von dem vertrauten alten Haus bedeuten.

bt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Kommentare