Auf 1200 Quadratmetern Fläche

Millionenprojekt in Angelse: Aldi plant Marktvergrößerung

+
Der Markt soll vergrößert werden.

Nur noch am Samstag bis Ladenschluss können Kunden im Aldi-Markt in Angelse einkaufen. Am Montag beginnen die Abrissarbeiten des erst neun Jahre alten Geschäfts.

Aldi Nord investiert einen siebenstelligen Betrag, um zwischen Rewe und der Sparkasse ein neues Gebäude zu errichten. Laut Longinus Flenker, Leiter Immobilien und Expansion der Aldi-Immobilienverwaltung, wird die Verkaufsfläche um 300 auf 1200 Quadratmeter erhöht. 

Das Unternehmen präsentiert dort seinen neuen Gebäudetyp, der für eine „großzügige Warenpräsentation optimiert“ sei. „Wir bleiben auf der jetzigen Fläche, müssen aber eine Parkplatzreihe auflösen.“

Eingang wird verlegt 

Die Lastwagenrampe neben dem Haupteingang gehört ebenfalls bald der Vergangenheit an. Der Eingang soll zur Rewe-Seite verlegt werden. Außerdem werden bodentiefe Schaufenster eingebaut. 

Eine Fotovoltaikanlage soll eine eigenständige Stromversorgung sicherstellen. Abwärme der Kühlung wird die Verkaufsräume heizen. Für September ist die Wiedereröffnung geplant.

sie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

Highlands in Abbenhausen

Highlands in Abbenhausen

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Kinder haben vermehrt Probleme beim Fahrradfahren

Kinder haben vermehrt Probleme beim Fahrradfahren

Kommentare