Fördermittel des Landes

Niedersachsen fördert ÖPNV im Landkreis Diepholz mit Millionen

+
Die CDU-Landtagsabgeordneten Volker Meyer (l.) und Marcel Scharrelmann freuen sich über die Zuschüsse.

Das Land Niedersachsen stärkt den ÖPNV im Landkreis Diepholz mit 5,4 Millionen Euro – Fördermittel, die Investitionen von insgesamt 12,1 Millionen Euro auslösen.

Landkreis Diepholz – Finanzspritze für den ÖPNV im Landkreis Diepholz: 5,4 Millionen Euro fließen aus Landesmitteln in diesen Flächenlandkreis – vor allem in den Bau zweier Omnibusbetriebshöfe (Brinkum und Twistringen), in den Kauf neuer Busse und in die Grunderneuerung von Haltestellen. Darüber freuen sich die Landtagsabgeordneten Volker Meyer und Marcel Scharrelmann. Zumal das Förderpaket Investitionen von insgesamt 12,1 Millionen Euro auslöst.

Zum Vergleich: Für ÖPNV-Verbesserungen in ganz Niedersachsen stellt das Wirtschafts- und Verkehrsministerium mehr als 95 Millionen Euro zur Verfügung – und löst damit Investitionen von insgesamt 203 Millionen Euro aus.

Im Landkreis Diepholz wollen gleich zwei Busunternehmen neue Betriebshöfe errichten – der größte entsteht in Brinkum für die Verkehrsbetriebe Diepholz Nord, für die Unternehmer Leo Wilmering aus Vechta verantwortlich zeichnet. 5,53 Millionen Euro sollen dort investiert werden. Davon zahlt das Land Niedersachsen laut Förderquote 2,4 Millionen Euro.

Das Unternehmen Borchers Reisen will in Twistringen einen neuen Betriebshof für 4,2 Millionen Euro bauen – und bekommt dafür 1,7 Millionen Euro Landesmittel. Außerdem will es zwei neue Omnibusse anschaffen.

Von den Kosten dafür – insgesamt 460 000 Euro – übernimmt das Land 184 000 Euro. Das gilt genauso für den Sulinger Betrieb Fritz Gaumann, der ebenfalls zwei neue Omnibusse kaufen will. 70 000 Euro Landesmittel fließen an das Busunternehmen Hans-Jürgen Plein in Staffhorst, das 175 000 Euro in den Kauf eines Omnibusses investiert. Am Angebot des ÖPNV ändert das nichts. Denn die Linien waren erst vor zwei Jahren per europaweiter Ausschreibung vergeben worden – für insgesamt zehn Jahre.

Auch bauliche Verbesserungen sind geplant. Exakt 717 267 Euro will die Gemeinde Stuhr für die Verlegung und den Neubau der Bushaltestelle „Brinkum Marktplatz“ ausgeben – und erhält dafür 508 919 Euro aus Landesmitteln. Die Gemeinde Weyhe plant die Grunderneuerung der B+R-Anlagen, also des Fahrradbereichs, an der Westseite des Kirchweyher Bahnhofs – und investiert insgesamt 367 718 Euro, von denen das Land 199 295 Euro übernimmt.

Am Kirchweyher Bahnhof werden 367.718 Euro investiert.

Mit gleich drei Projekten profitiert der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen (ZVBN) vom ÖPNV-Förderprogramm des Landes Niedersachsen – für die Grunderneuerung von insgesamt 14 Haltestellen. Zwei davon liegen in der Gemeinde Stuhr (Gesamtbaukosten: 60 000 Euro / Fördersumme: 45 000 Euro), acht in der Gemeinde Weyhe (96 000 Euro / 72 000 Euro) und vier in der Samtgemeinde Kirchdorf (61 000 Euro / 45 750 Euro).

Der CDU-Landtagsabgeordnete Volker Meyer freut sich, dass allein der Landkreis Diepholz mit zehn Maßnahmen von der ÖPNV-Förderung profitiere. In ganz Niedersachsen seien es 328 – das sei ein neuer Höchststand des Förderprogrammes, denn im vergangenen Jahr seien es nur 292 Maßnahmen gewesen. Mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Marcel Scharrelmann ist sich Meyer einig: „Wir machen unseren Landkreis mobil. Ein gut ausgebauter und attraktiver ÖPNV ist ein Baustein, um die Klimaschutzziele zu erreichen. Und er ist gerade in einem Flächenlandkreis wie Diepholz ein wichtiger Standortfaktor.“ Die beiden Abgeordneten betonen unisono: „Wir wollen daher auch zukünftig in großem Umfang in möglichst allen Bereichen des ÖPNV investieren.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Meistgelesene Artikel

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

Schwere Kollision auf B6 bei Bruchhausen-Vilsen: Drei Menschen schwer verletzt

Schwere Kollision auf B6 bei Bruchhausen-Vilsen: Drei Menschen schwer verletzt

Centre Court heißt jetzt Hermann-Uhlenwinkel-Platz

Centre Court heißt jetzt Hermann-Uhlenwinkel-Platz

Geschichten über Begegnungen mit den Musikstars

Geschichten über Begegnungen mit den Musikstars

Kommentare