Besucher strömen zur Verkaufsmeile

Mehr als 100 Aussteller beim Kirchweyher Frühlingsmarkt

+
Möglicherweise bekommen die heimischen Kuscheltiere bald Verstärkung.

Weyhe - Von Heiner Büntemeyer. Bei der Terminwahl für den Frühlingsmarkt haben die Verantwortlichen des Weyher Gewerberrings und Marktplatzvereins ein feines Gespür bewiesen: Rechtzeitig hatte sich der Winter mit seiner Kälte und dem kräftigen Wind verabschiedet und milderen Luftmassen Platz gemacht, die dafür sorgten, dass über dem Markt schon ein Hauch von Frühling schwebte.

Die Vorfreude auf einen Marktbummel war bei vielen riesengroß. Mehr als 100 Aussteller sorgten für eine bunte Vielfalt an Angeboten. Zahlreiche Geschäfte hatten geöffnet, überall hatten auswärtige Aussteller ihre Verkaufsbuden aufgebaut und dazwischen machten sich sogar einige Flohmärktler breit.

Ein Blickfänger war der quietschgelbe Citroen 5HP Typ C. Diesen Oldtimer hatte Stefan Arbeitlang vor der Fahrschule Richter abgestellt und erklärte den Besuchern geduldig die Details dieses Fahrzeuges. „Ja, es ist zugelassen, es hat TÜV und ich hätte damit auch auf eigener Achse zum Markt fahren können“, bestätigte er immer wieder.

Zwar boten die fliegenden Händler noch warme Stricksachen und Wärmekissen an, aber in den Eingangsbereichen vieler Geschäfte leuchteten Primeln, Narzissen, Ranunkeln und andere Frühblüher. Einen Vorgeschmack auf den Sommer bekamen die Besucher vor dem Reisebüro Gerlach, wo Sascha Kirchner seinen Bremer Cocktail-Shuttle mit „Pina Colada“, „Cuba Libre“, „Tequila Sunrise“ und anderen bunten, teilweise auch alkoholfreien Getränken aufgebaut hatte, um ihnen einen Vorgeschmack auf einen Karibik-Urlaub zu vermitteln. Neben viel Schmuck, Lederwaren und Uhren hatten die Händler in ihren Auslagen auch schon Platz für Sonnenbrillen freigeräumt. Sogar zwei Eisbuden hatten geöffnet.

Frühlingsmarkt in Kirchweyhe

Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kr eiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe
Frühlingsmarkt in Kirchweyhe © Mediengruppe Kreiszeitung/Heinfried Husmann

Eine Mindener Schlachterei bot Westfälischen Schinken, Westfälische Mettwurst, Rindersülze und Rindersalami an. Die „Eichsfelder Stracke“ und der „Allgäuer Käse“ werden von regionalen Herstellern bezogen.

Wer nicht gerade erkältet war, zog beim Bummel durch die Bahnhofstraße genüsslich die Düfte ein, die aus den Buden strömten: Poffertjes riechen nun mal anders als Bratwürste; Gewürze, Tees, Kräuter und Salze anders als Fischbrötchen und XXL-Spieße anders als Apfeltaschen.

Auf dem Parkplatz am Marktplatz hatten sich die Weyher Jugendfeuerwehren breitgemacht. Die Dreyer Feuerwehr hatte ihr Boot mitgebracht – rund um den Feuerlöschtrainer sperrten Julia Hüneke, Marcel Wolff und Marcel Strehlau als Jugendbetreuer aus den Ortsfeuerwehren einen Bereich ab, denn aus diesem Gerät schlugen Flammen, die von Kindern unter Anleitung gelöscht wurden.

DLRG und DRK stellten ihre Rettungsfahrzeuge und ebenfalls ein neues Boot auf dem Parkplatz vor der Kreissparkasse aus. Sie demonstrierten mit dem gemeinsamen Standort gleichzeitig die enge Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung im Einsatz. Allerdings wies Bernd Klöcker darauf hin, dass in dieses Rettungsnetzwerk auch die Feuerwehren und die Polizei einbezogen sind. Auffällig war eine Gruppe junger Männer, die das martialische Outfit von American-Football-Spielern trugen, unter dem sich aber sehr freundliche Jugendliche verbargen, die für ihre Sportart Werbung machten.

Buntes Treiben auf der Bahnhofstraße.

Einen breiten Bereich nahmen auch Gesundheit und Pflege ein. Ein Mitarbeiter pries die Vorteile seiner speziell gefederten Schuhe an, deren Wirkung er mit dem gleichfalls von ihm vertriebenen Trampolin verglich. Schräg gegenüber wurden Stützen angeboten, die beim Sitzen den Rücken nicht nur entspannen, sondern durch die aufgebrachten Noppen auch noch massieren.

Zahlreiche Besucher zückten ihre Geldbörse auch, um beim Lions-Klub Lose zu kaufen. Dazu fühlten sie sich nicht nur durch die Aussicht auf einen Gewinn aufgefordert, sondern wohl auch, weil mit sämtlichen Einnahmen aus der Verlosung unverschuldet in Not geratene Weyher Familien unterstützt werden.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version hatten wir geschrieben, dass der Oldtimer vor der Fahrschule Kirchner gestanden hätte. Korrekt ist jedoch, dass das Fahrzeug vor der Fahrschule Richter stand. 

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Jahrestagung der Preisrichter für Rasse- und Ziergeflügel 

Jahrestagung der Preisrichter für Rasse- und Ziergeflügel 

Kreisjugendfeuerwehrtag in Luttum

Kreisjugendfeuerwehrtag in Luttum

Freilichtbühne Holtebüttel: „Ein Mörder steht im Walde“

Freilichtbühne Holtebüttel: „Ein Mörder steht im Walde“

Benefizturnier des Vereins „Hafensänger & Puffmusiker“

Benefizturnier des Vereins „Hafensänger & Puffmusiker“

Meistgelesene Artikel

„aufMUCKEn“: „Busters“-Botschaft gegen Rassismus kommt an

„aufMUCKEn“: „Busters“-Botschaft gegen Rassismus kommt an

Twistringen sieht schwarz - beim Ziegelei Open Air

Twistringen sieht schwarz - beim Ziegelei Open Air

Klein Lessen: 98 Teams starten bei Feuerwehr-Kreisleistungswettbewerben

Klein Lessen: 98 Teams starten bei Feuerwehr-Kreisleistungswettbewerben

B51-Ausbau zwischen Bassum und Stuhr auf drei Spuren: Polizei erhöht den Druck

B51-Ausbau zwischen Bassum und Stuhr auf drei Spuren: Polizei erhöht den Druck

Kommentare