Markt der Möglichkeit am 25. Februar im Weyher Rathaus

27 Aussteller bei der Ehrenamtsschau

+
Helga Torst und Christina Mielke werben für den Markt der Möglichkeiten im Rathaus.

Weyhe - Von Sigi Schritt. Für den Markt der Möglichkeiten am Donnerstag, 25. Februar, im Rathaus haben Helga Torst von der Freiwilligenagentur und die Agendabeauftragte Christina Mielke bislang 27 Aussteller verpflichten können. Diese informieren in der Zeit von 15 bis 18.30 Uhr über ihre Aufgaben.

„Das ist eine stattliche Anzahl“, sagt Mielke. Es könnten sich noch weitere Vereine und Organisationen anmelden. Nach Veranstaltungen in der KGS Kirchweyhe haben die Organisatoren für die zehnte Auflage der „Leistungsschau des Ehrenamts“ (Bürgermeister Andreas Bovenschulte) wieder das Rathaus vorgesehen. Mielke erinnert an die Erstausgabe vor einem Jahrzehnt.

Vorträge im Trauzimmer von der Gästeführung und von der Freiwilligenagentur Bremen runden den Tag ab.

Erstmals beteiligen sich die Arbeiterwohlfahrt, der Förderverein des Freibads, das Tierheim Arche Noah und die Organisation „Pro Ehrenamt Stuhr“ am Markt der Möglichkeiten. „Wer sich engagieren will, kann sich umfassend informieren. Das ist vorab auch im Internet möglich“, sagt Mielke.

www.freiwilligenagentur-weyhe.de

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Kommentare