Malerin Karin Altrogge und Bildhauer Uwe Hansmann stellen aus

„Stadt trifft Natur“

+
Das Aquarell der Künstlerin Karin Altrogge zeigt den Dom der deutschen Hauptstadt.

Leeste - Unter dem Motto „Stadt trifft Natur“ steht die dritte Ausstellung mit Bildern und Skulpturen in der Brasserie Gänsebachers, die am heutigen Freitag um 17 Uhr mit einer Vernissage eröffnet wird.

Die Kirchdorfer Malerin Karin Altrogge zeigt in Weyhe ausschließlich Städtebilder in Aquarell- und Acryltechnik. Sie hat Impressionen aus Hamburg, Dresden, Venedig und Prag malerisch in Bildern eingefangen. In ihrem Reisegepäck sind laut Ankündigung Staffelei und Farbkasten feste Bestandteile, um noch vor Ort die Eindrücke bildnerisch festzuhalten und direkt umzusetzen.

Der Bremer Bildhauer Uwe Hansmann lässt sich von der Vielfalt und Schönheit der Natur leiten. Er verarbeitet Holz, Stein und Metall – häufig auch in Kombination – zu Skulpturen. In der Wesergemeinde ist der Bildhauer kein Unbekannter:

Besucher des jährlichen Bildhauersymposiums in Sudweyhe konnten ihm schon häufig bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Der Kurator der Galerie, Gert Schröder, führt in die Ausstellung ein. Diese ist bis Sonntag, 4. Oktober, täglich zu den Öffnungszeiten des Restaurants geöffnet.

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare