Bundestagskandidaten bei Podiumsdiskussion in Marienkirche

Livestream in den ersten 22 Stunden mit rund 1800 Aufrufen

Wie ticken die Kandidaten, die den Wahlkreis 33 bei der Bundestagswahl 2021 für sich gewinnen wollen? Wofür stehen die Kandidaten? In einem Livestream, den die Leester Kirchengemeinde produziert hat, geben die Vertreter von vier Parteien Antworten.

Weyhe – Das Social-Media-Team der Leester Kirchengemeinde hat die Marienkirche zum zweiten Mal in ein Livestream-Studio verwandelt. Waren vor den Kommunalwahlen angehende junge Lokalpolitiker in der Marienkirche zu Gast, so standen in der Nacht zu Freitag die Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Diepholz-Nienburg I Rede und Antwort.

Pastor Holger Hiepler begrüßte Andreas Hinderks (FDP), Sylvia Holste-Hagen (Grüne), Axel Knoerig (CDU) sowie Peggy Schierenbeck (SPD). Sie nahmen im Altarraum Platz. Für 90 Minuten waren mehrere Scheinwerfer und Kameras auf sie gerichtet. Außerdem verfolgte ein Publikum die Veranstaltung.

Die Kandidaten lobten die besondere Atmosphäre. Sie seien bei anderen Gelegenheiten bereits aufeinandergetroffen. Man gehe bei einer Diskussion in einem Gotteshaus erheblich respektvoller miteinander um, sagten sie am Ende.

Aus Sicht des Pastors hätten alle Kandidaten ihre Standpunkte deutlich vertreten. Sylvia Holste-Hagen machte sich für ihren Schwerpunkt stark. Der Klimawandel treibe sie um, sagte die Grüne. Sie selbst sei in der Region in einer Energiegenossenschaft tätig. In Berlin möchte sie sich für den Ausbau von erneuerbaren Energien einsetzen.

Peggy Schierenbeck machte in der Diskussion deutlich, dass ihr das Thema Bildung besonders am Herzen liegt. Die Sozialdemokratin forderte einen Strukturwandel und sprach sich für mehr Lehrer aus.

Andreas Hinderks betonte, dass man Menschen mit besonderen Fähigkeiten ausstatten müsse. Diese Personen müssten in die Lage versetzt werden, Probleme zu lösen, die es jetzt noch gar nicht gibt, so der Liberale.

Der Wirtschaft fehle es an Fachkräften, sagte Axel Knoerig (CDU). Das resultiere aus der Tatsache, dass es zu wenig junge Menschen gibt, die sich für einen Ausbildungsberuf entscheiden, sagte er. Knoerig sprach sich für gezielte Zuwanderung aus, um das Problem zu lösen.

Alle Kandidaten hätten es verstanden, Werbung für die parlamentarische Demokratie zu machen, sagte Pastor Hiepler. Er nahm Bezug auf den Internationalen Tag der Demokratie, der in dieser Woche gefeiert worden ist.

Das Social-Media-Team wertet den Livestream als Erfolg. Das Video erzielte auf Facebook in den ersten 22 Stunden knapp 1 800 Aufrufe.

Ein Lob ging an Popkantor Sören Tesch, der die Sendung am E-Piano begleitete. „Die Musikstücke gefielen mir gut“, so Sylvia Holste-Hagen.

Weitere Infos

www.facebook.com/KircheLeeste/live

In eigener Sache: Zum Thema Wahlkampf hat die Mediengruppe Kreiszeitung einen neuen „Kreis und Quer“-Podcast mit dem Titel „Inhalte statt Fettnäpfchen“ ins Netz gestellt. Er ist über die bekannten Plattformen abrufbar.
Mit der neuen Ausgabe gibt es drei Folgen im Internet-Portal Youtube. Dieser Kanal ist hier verlinkt.

Von Sigi Schritt

Loben die Atmosphäre, die von einer Kirche ausgeht: Die Bundestagskandidaten Andreas Hinderks (FDP), Sylvia Holste-Hagen (Grüne), Axel Knoerig (CDU) sowie Peggy Schierenbeck (SPD). Als Moderator fungierte Pastor Holger Hiepler (r.).

Rubriklistenbild: © Sigi Schritt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen

Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen

Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen
Landkreis Diepholz stellt Verschrottungs-Verfahren gegen Barrier Ford-Besitzer ein

Landkreis Diepholz stellt Verschrottungs-Verfahren gegen Barrier Ford-Besitzer ein

Landkreis Diepholz stellt Verschrottungs-Verfahren gegen Barrier Ford-Besitzer ein
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Hygiene-Anhänger soll Twistringer Einsatzkräfte vor Feuerwehrkrebs schützen

Hygiene-Anhänger soll Twistringer Einsatzkräfte vor Feuerwehrkrebs schützen

Hygiene-Anhänger soll Twistringer Einsatzkräfte vor Feuerwehrkrebs schützen

Kommentare