Halbseitige Einbahnstraße für mehrere Wochen

Leester Straße in Weyhe wird verbreitert: „Ohne Behinderungen geht es nicht“

Lastwagen donnern durch Leeste, um Richtung B6 abzukürzen: Damit ist für neun Wochen Schluss.
+
Lastwagen donnern regelmäßig durch Leeste, um Richtung B6 abzukürzen: Damit ist für neun Wochen Schluss.

Großräumig wird der Verkehr in Weyhe umgeleitet: Die Leester Straße und die Ladestraße werden im Bereich des Bahnhofs verbreitert. Für mehrere Wochen wird die Leester Straße Richtung Brinkum zu einer Einbahnstraße. Es entstehen zum Beispiel neue Linksabbiegerspuren.

Weyhe – Durch die Gemeinde Weyhe schlängelt sich täglich viel Durchgangsverkehr. Es sind tausende Fahrzeuge, die auch durch den Ortsteil Leeste rollen. Für die nächsten neun Wochen müssen Auto- und Lastwagenfahrer sich in Geduld üben und mit Einschränkungen im Ortsteil Leeste rechnen.

Die Leester Straße und die Ladestraße werden verbreitert. „Ohne Behinderungen geht es nicht“, räumt der Rathaus-Mitarbeiter Christian Silberhorn ein. Es gehe schließlich um eine „Operation an der Hauptschlagader“. „Der Verkehr wird großräumig umgeleitet“, kündigt er an.

Bevor aber eine Vollsperrung der Leester Straße ansteht, wird diese für etwa acht Wochen zwischen der Kreuzung Schulstraße und Busplatz zu einer Einbahnstraße. Während des ganzen Zeitraums für die Bauarbeiten könne der Verkehr auf dieser Kreisstraße 115 nur in eine Richtung rollen: von Leeste nach Brinkum.

Planer Christian Silberhorn erinnert daran, dass das Leester Ortskernsanierungsgebiet am Leester Bahnhof stark sein Gesicht verändern wird. Am Ende der Ladestraße sind zum Beispiel jetzt schon die Baufortschritte von Famila zu sehen. Außerdem bekommt das Areal neben einem großen Verbrauchermarkt samt Parkplatz auch eine öffentliche Park&Ride-Anlage.

Da die Gemeinde von einer Steigerung des Verkehrsaufkommens ausgeht, müssen die Straßenverhältnisse angepasst werden. Die Verbreiterungsarbeiten nutzt der Abwasserverband laut Silberhorn, um einen neuen Regenwasser-Kanal zu verlegen.

Im Oktober soll die Leester Straße wieder in beide Richtungen befahrbar sein. Mehr noch: Wer aus Richtung Brinkum kommt, der kann künftig in Höhe des Döner-Ladens die neue Linksabbiegespur nutzen. Damit soll ein Rückstau verhindert werden. Die öffentlichen Parktaschen, die es an dem Döner-Laden dort seit vielen Jahren gibt, sind dann entfernt. Die Gemeinde benötigt den Platz für die neue Fahrspur Richtung KGS Leeste.

Der Dönerladen wird in der ganzen Zeit erreichbar sein, so Silberhorn. Die Kunden können den Parkplatz neben dem Haus benutzen. Gleiches gelte für den Kiosk gegenüber: Kunden könnten ihn während der ganzen Zeit der Bauarbeiten ansteuern. Man müsse nur aus Richtung Waldkater-Kreuzung kommen. Dasselbe gilt auch für das Restaurant/Bistro Wessels. Wer dort essen und trinken möchte, könne sein Auto hinter dem Restaurant abstellen und die Zufahrt über die Pestalozzi Straße nehmen. Auf der Ladestraße könnten die Autos nicht parken, denn auch sie werde vergrößert – auf eine Breite von 15,50 Metern inklusive Rad- und Fußweg. Dadurch soll ebenfalls der Bau einer Linksabbiegespur ermöglicht werden.

Die halbseitige Sperrung der Leester Straße zwischen den Bahngleisen und der Straße Kurzer Weg beginnt am kommenden Montag, 21. Juni. Umleitungen sind über Brinkum, Erichshof und Angelse sowie über Weitufer, Im Bruch und Hauptstraße eingerichtet. Entsprechende Schilder mit Hinweisen, dass das Nadelöhr in Leeste gesperrt sei, befinden sich an der Bundesstraße 6, so Silberhorn.

Für mehrere Wochen nur halbseitig passierbar: Die Leester Straße im Bereich der Bahngleise. Grafik: Gemeinde Weyhe

Der Planer hofft, dass die Baufirma für die Asphaltierung der Leester Straße nicht eine Woche benötigt, sondern schneller fertig ist, sodass die Straße nicht für sieben Tage voll gesperrt sei. Dass im Anschluss die Ladestraße über mehrere Wochen ausgebaut werde, würde zumindest den fließenden Verkehr in Leeste nicht weiter stören.

Von Sigi Schritt

Zeigt den Plan für die Verbreiterung der Leester Straße und der Ladestraße: Christian Silberhorn.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Landkreis Diepholz: Großbrand vernichtet Scheune – 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Landkreis Diepholz: Großbrand vernichtet Scheune – 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Landkreis Diepholz: Großbrand vernichtet Scheune – 100 Feuerwehrleute im Einsatz
Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen
Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke
Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen

Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen

Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen

Kommentare