Via Osnabrück nach Goslar

Pingelheini: Tagesfahrt in den Harz

+
Der Triebwagen bei einer Fahrt im Hamburger Hauptbahnhof.

Leeste - Der Betreiberverein der Museumsbahn Pingelheini, Kleinbahn Leeste, hat einen neuen Partner für die Tagesfahrten im DB-Netz, also außerhalb der Stammstrecke nach Thedinghausen, gefunden. Auftakt ist am 15. Dezember eine Fahrt von Leeste zum Weihnachtsmarkt in Goslar, teilt Vorstandsmitglied Gordon Doyen mit.

Wie berichtet, standen die stets gut gebuchten Tagesfahrten vor dem Aus, weil es kein geeignetes Fahrzeug mehr gab. Das steuert nun die „Weser Ems Eisenbahn“ bei, die im Landkreis Vechta ansässig ist. Das Unternehmen ist eine Neugründung von Eisenbahnfreunden, die beruflich bereits lange mit der Bahn zu tun haben. Kerngeschäft sind Güterzugfahrten und Ingenieurdienstleistungen für andere Eisenbahnfirmen, aber als echte Bahnfans haben die beiden Geschäftsführer auch gebrauchte Triebwagen angeschafft und restauriert, die sie im Sonderzugverkehr einsetzen.

Die Kooperation der Firma und des gemeinnützigen Vereins bringe für beide Seiten Vorteile, sagt Gordon Doyen vom Pingelheini-Vorstand: „Wir haben nun wieder die Möglichkeit, Tagesfahrten zu unternehmen, und die ,Weser Ems Eisenbahn’ kann ihre Züge besser auslasten.“

Zum Auftakt der Zusammenarbeit wird eine Fahrt in den Harz angeboten, zum Weihnachtsmarkt in Goslar. Sie startet frühmorgens im Bahnhof Leeste und führt zunächst bis Osnabrück. Dort wird der Leester Triebwagen mit demjenigen zusammengekuppelt, der morgens in Ankum im Kreis Vechta gestartet ist. Zusammen geht es dann durch das Weserbergland in den Harz.

Vom Bahnhof Goslar aus geleiten Reiseleiter die Fahrgäste zum Weihnachtsmarkt in der malerischen Fachwerk-Altstadt. Auf der Rückfahrt läuft es dann umgekehrt: In Osnabrück wird der Zug wieder geteilt – einer fährt weiter Richtung Ankum, der andere wieder umsteigefrei nach Leeste.

Im Fahrpreis von 49 Euro sind die Sitzplatzreservierung und die Reiseleitung enthalten. Im Zug gibt es ein WC, und es werden heiße und kalte Getränke sowie Süßwaren zu günstigen Preisen verkauft. Gebucht werden kann die Fahrt unter 05462/46 50 00 (rund um die Uhr erreichbar) und online auf www.pingelheini.de. Die Fahrkarten werden entweder online zur Verfügung gestellt oder per Post zugeschickt. Am Bahnhof Leeste werden morgens alle Fahrgäste wie gewohnt am Bahnsteig empfangen.

80er-Jahre-Retro-Stil, aber bequeme Sitze

Bis diese erste gemeinsame Fahrt „stand“, gab es einige Fragen zu klären. Zum Beispiel die Stationierung einer der Triebwagen in Leeste, die Verknüpfung der Internetseiten beider Partner, aber auch die strikte Trennung zwischen Wirtschaftsunternehmen auf der einen und gemeinnützigem Hobby-Verein auf der anderen Seite. Dies wurde so gelöst, dass die Bahnfirma die Abwicklung der Buchungen und Zahlungen übernimmt und der Kleinbahnverein einen ordentlichen Obolus für die Vereinskasse erhält für alle Fahrgäste, die ab Leeste mitfahren.

Beim Pingelheini freut man sich besonders, endlich auch wieder die Möglichkeit der telefonischen Buchung anbieten zu können.

Eingesetzt wird ein Triebwagen aus den frühen 1980er-Jahren. Er wurde für die private Kahlgrundbahn gebaut, die in Nordbayern verkehrt. Später übernahm die Deutsche Bahn das Fahrzeug, bevor es jetzt zur „Weser Ems Eisenbahn“ kam und dort renoviert wurde. Einerseits sind die Polstersitze bequem, andererseits die Optik 80er-Retro-Stil. Der Wagen schafft 100 km/h, insgesamt wurden nur rund 40 Fahrzeuge dieses Typs gebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Stille und Adventszauber in Klagenfurt am Wörthersee

Stille und Adventszauber in Klagenfurt am Wörthersee

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Meistgelesene Artikel

Geyer: „Kein Klärschlammproblem“

Geyer: „Kein Klärschlammproblem“

Kirchdorfer Herbstmarkt: Die Mischung gefällt

Kirchdorfer Herbstmarkt: Die Mischung gefällt

„Die Mexikaner feiern das Leben“ - Asendorferin Nele Weindich über ihr Auslandsjahr

„Die Mexikaner feiern das Leben“ - Asendorferin Nele Weindich über ihr Auslandsjahr

Hass und Hetze:  Wie können sich Amts- und Mandatsträger schützen?  

Hass und Hetze:  Wie können sich Amts- und Mandatsträger schützen?  

Kommentare