Merkel, Becker, Löw und Calmund im Gepäck

A-Capella-Quartett „LaLeLu“ gastiert zum fünften Mal in der KGS Leeste

+
Ein seltenes Bild mit freiem Oberkörper: Tenor Frank Vallet, Bariton Jan Melzer, die Mezzosopranistin Sanna Nymann und Bass Tobias Hanf überzeugen mit allerlei verrückten Gesangsstücken.

Leeste - Von Uwe Goldschmidt. Für das A-Capella-Quartett „LaLeLu“ war es am Samstagabend bereits der fünfte Auftritt in Weyhe. Das Konzert in der Aula der Kooperativen Gesamtschule Leeste war restlos ausverkauft und die fast 300 Zuhörer haben ein gut gelauntes, spielfreudiges Ensemble erlebt, das unter anderen Gerhard Schröder, Jogi Löw und Boris Becker als prominente Gäste mitgebracht hatte.

Etliche Besucher haben die vierköpfige Gruppe aus Norddeutschland schon öfter live erlebt. Seit 20 Jahren tourt die Gruppe durch alle Bundesländer.

„Muss das sein?! – das Trendprogramm“ war diesmal der Titel des humorvoll-musikalischen Abends: eine Mischung aus witzigen Ideen und grandiosem Gesang plus unterhaltsamen Ansagen, die beim Publikum bestens ankam.

Den ersten Teil des Programms gestalteten der Bariton Jan Melzer, der Bass Tobias Hanf, der Tenor Frank Vallet und die Mezzosopranistin Sanna Nymann mit allerlei verrückten Gesangsstücken. So musste Adeles Titel „Hello“ als Vorlage für das Kundengespräch eines Telefonverkäufers herhalten, eine Autofahrt mit eingeschalteter Klimaanlage sorgte bei den Sängern für „Kratzen im Hals“ und die beiden großen Deutschen Udos (Linderberg und Jürgens) begegneten sich noch einmal musikalisch.

Qualitative Steigerung in der zweiten Hälfte

Vor der Pause legten die Akteure noch eine Schippe drauf und überzeugten mit der humoristischen Inszenierung einer „Sieben-Minuten-Oper“, bei der es um die Liebeswirren zwischen Prinzessin, Königin, Herzog und Minnesänger ging. Ein Ritterspektakel mit Schloss, Stoff-Schlachtross und Blut, das als rotes Taschentuch aus den Bäuchen quillt. „Wir sind ja alle Opernfans. Aber das Problem ist, dass sie immer zu lange dauern“, erklärte Tobias Hanf lachend. Besonders Jan Mälzer strapazierte die Lachmuskeln der Weyher als liebestolle Prinzessin mit wallendem Haar.

Die Akteure schlüpfen immer wieder in einen neuen Dress.

Eine qualitative Steigerung erlebte das Programm noch einmal in der zweiten Hälfte, als die Künstler ihre Qualitäten als Einzeldarsteller bewiesen: Jan Melzer überzeugte als Parodist und Stimmenimitator in den Rollen von Reiner Calmund, Angela Merkel, Boris Becker, Gerhard Schröder oder Jürgen Trittin.

„Ich bin jetzt schon seit zwölf Jahren im Trend. Ein Leben ohne mich ist möglich, aber sinnlos“, lässt er die Bundeskanzlerin sagen, deren Hosenanzug der Mantel der Geschichte sei.

Dem Thema „Multi-Kulti“ widmete die Gruppe mit „Oh, Muzungu!“, einen Reggae mit ironischem Ton auf den weißen deutschen Mann, der in Afrika „Muzungu“ genannt werde. Auf Swahili (der Sprache Ostafrikas): der ohne Ziel umherwandert und als Refugee stets in Afrika willkommen sei.

Nymann überzeugte mit starker Sopranstimme

Zwischen den einzelnen Stücken erfahren die Zuhörer auch, warum immer mehr alte Menschen im Internet verschwänden: sie drückten „Alt und Entfernen“.

Die Finnin Nymann überzeugte mit ihrer starken Sopranstimme restlos, deren Volumen sie insbesondere bei dem indianischen Volkslied Oneida“ einzusetzen versteht. Ein ruhiger, getragener Song, der mit starkem Beifall honoriert wurde.

Natürlich verlangte das Publikum nach einer Zugabe, sodass die Hamburger noch zweimal auf die Bühne kamen. Für das Finale hat sich Sanna Nyman, in Lederklamotten und mit angeklebtem Schnurrbart, als Freddy Mercury verkleidet und servierte ein „Best of“ der Gruppe „Queen“. Den Blick lenkte sie gekonnt auf ihre enge, besonders bestückte Radlerhose.

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Den Abschluss bildete dann ein orientalischer Tanz, bei dem sich die Sänger „oben ohne“ und Sanna Nymann im Bauchtanzkostüm präsentierten und frenetisch verabschiedet wurden.

Am 1. September 2018 wird das Hamburger Quartett wieder in der Wesergemeinde zu Gast sein.

Zur Fotostrecke geht es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Landwirt Loerke erwägt den Gang zum Gericht

Landwirt Loerke erwägt den Gang zum Gericht

Wintershall-Chef Mehren setzt auf mehr Effizienz und Wachstum

Wintershall-Chef Mehren setzt auf mehr Effizienz und Wachstum

Wirtschaftsförderung im Landkreises Diepholz zieht Bilanz

Wirtschaftsförderung im Landkreises Diepholz zieht Bilanz

Tamika Campbell im Kulturforum: Originell, aber nicht selten vulgär

Tamika Campbell im Kulturforum: Originell, aber nicht selten vulgär

Kommentare