Grundschüler begeben sich auf die Spuren der Aborigines und steigen aufs Dach der Welt

Lahauser Aula verwandelt sich in eine Abflughalle

„Airport Lahausen“: In der Aula starten die Erst- bis Viertklässer an jedem Morgen zu einer „Weltreise“. - Foto: Torben Behning

Weyhe - Die Lahauser Grundschule hat nicht nur ein fliegendes Klassenzimmer, sie hat sogar gleich mehrere. Und die Aula verwandelt sich noch bis Freitag täglich in eine Abflughalle.

Es geht zwar in ferne Länder, doch nicht Urlaub steht im Vordergrund, sondern die Erst- bis Viertklässler wie auch die Kooperationskinder bilden 17 Reisegruppen. Sie schauen sich beispielsweise die Arktis, Neuseeland, und Indien an oder fliegen ferne Städte an – beispielsweise New York.

So entdecken die Kinder auch das Reich der Düfte und Gewürze, beobachten Wildtiere und lassen sich von den Klängen hinter dem Horizont inspirieren. Als Reiseleiter betätigen sich einerseits die Lehrer und andererseits acht Referenten aus der Entwicklungszusammenarbeit und aus der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Sprachen lernen ist einfach, denn die Gruppennamen sind Begrüßungsworte. So tönt es regelmäßig in 17 Sprachen „Guten Tag“, Namaste, Buenos dias und Kaliméra durch die Abflughalle.

Diese Projektwoche hatte die kurz vor der Pensionierung stehende Lehrerern Jutta-Marie Töbelmann organisiert. - sie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Drittes Forum für das Ehrenamt in Stuhr

Drittes Forum für das Ehrenamt in Stuhr

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Kommentare