Szenenapplaus und gelungener Spannungsbogen

„360-Grad-Performance“ bringt Komödie mit Tiefgang in die KGS Kirchweyhe

+
Im Bühnenstück „Runter zum Fluss“ zeigt Anke (Jenny Sievert) auf dem südfranzösischen Campingplatz ihrem Zeltnachbarn Karsten (Marco Langer), was einen Mann zum Macho macht.

Kirchweyhe - Von Rainer Jysch. Die Komödie „Runter zum Fluss“ aus der Feder des Weyher Theaterprofis Frank Pinkus hat am Sonnabend im Forum der KGS Kirchweyhe vor rund 60 Zuschauern eine umjubelte Premiere gefeiert. Regisseur und Organisator Marco Langer (25) hatte das Stück mit seiner Eventgruppe „360-Grad-Performance“ auf die Bühne gebracht.

Die künstlerische Plattform für Musik, Tanz und Theater und andere Darstellungsformen war Anfang 2017 von Langer aus der Theatergruppe „Lampenfieber“ entwickelt und unter dem Dach „Marco Langer Eventwerk“ verschmolzen worden. Der selbstständige Bühnentechniker spielt in dem Zwei-Personen-Stück „Runter zum Fluss“ eine der beiden Hauptrollen, die für ihn zugleich das Debüt als Darsteller nach sechsjähriger Bühnenabstinenz bedeutete. Den weiblichen Part hatte Jenny Sievert übernommen. Die 20-Jährige hatte sich schon im vergangenen Jahr im Musical „Sixties an Bord“ als singende Flugbegleiterin einen Namen gemacht.

Seit Mai dieses Jahres liefen die Proben für das aktuelle Stück. „In den vergangenen Wochen dominierten vor allem die Textproben“, erklärte Langer, der die Vorlage aus 20 Manuskripten ausgewählt hatte. „Das Stück in fünf Szenen ist wie eine Collage aufgebaut mit einzelnen, verschiedenen Themen, die sich beliebig in der Reihenfolge austauschen lassen“, berichtet der Regisseur von den Schwierigkeiten der Darstellung.

Mit ausgeklügelten Aktionen habe man auf der Bühne dafür gesorgt, dass die Message, die das textlastige Stück mit seinen pointierten Dialogen transportiert, auch von den Zuschauern wahrgenommen wird. Häufige Lacher, Szenenapplaus und ein gelungener Spannungsbogen bewiesen, dass die Planung der Theatermacher aufging. „Es ist ein Stück, das ich schon immer einmal spielen wollte.“ Auch im letzten Jahr habe Langer ein Pinkus-Stück („Agatha und ich“) auf die Bühne gebracht. „Gleichzeitig Regisseur und Darsteller zu sein, ist eine unglaubliche Herausforderung und eine interessante Erfahrung“, berichtet er von den Vorarbeiten. „Man spielt etwas, hat aber nicht die Perspektive des Zuschauers.“

Kommen sich im Bühnenstück „Runter zum Fluss“ trotz anfänglicher Schwierigkeiten näher: Karsten Konrad (gespielt von Marco Langer) und Anke Kaiser (Jenny Sievert).

Die auf einem Campinggelände in der Provence angelegte Handlung von „Runter zum Fluss“ dreht sich um das Zusammenleben von Frau und Mann. Karsten Konrad aus Hamburg (Marco Langer) ist mit seiner Frau Mechthild im Urlaub. Auf dem Zeltplatz nebenan haben sich Anke Kaiser (Jenny Sievert) und ihr Gatte Manfred eingerichtet. Zwischen Mann und Frau gibt es Krach um banale Dinge. Mechthild verlässt ihren Karsten gen Heimat, wie sie sagt. 

Manfred fährt mit dem Zelt davon und lässt seine Frau Anke ohne Dach über dem Kopf zurück. Die so Verlassenen tun sich zusammen, wobei die temperamentvolle und dominante Busfahrerin Anke dem eher stieseligen Standesbeamten Karsten die Leviten liest, ihm einen Macho-Schnellkurs verpasst und auch sonst bestimmt, wo es langgeht. Die Camping-Idylle gerät in Gefahr. 

Und das allgemeingültige Männer- und Frauenbild wird im Laufe der amüsanten Handlung kräftig durchgeschüttelt. Obwohl die verschwundenen Ehepartner nicht wirklich wieder auftauchen, gibt es ein Happy End. „Keine Sorgen, das kriegen wir schon hin!“ entwickelte sich im Laufe der Handlung als versöhnliches, vielseitig verwendbares Trostpflaster.

Hinter der Bühne agierten als Souffleure Eric Schamun und Dennis Rodewald. Für die Technik sorgten Nils Rodewald und Marc Child. Weitere Aufführungen gibt es am 19. Oktober im Bremer Bürgerhaus Obervieland, am 20. Oktober im Kurhaus Bad Fallingbostel und am 21. Oktober sowie 10. November noch einmal in der KGS Kirchweyhe. Karten kosten im Vorverkauf zehn Euro, an der Abendkasse zwölf Euro.

www.360grad-performance.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Heimpleite gegen Basaksehir: Gladbach ausgeschieden

Heimpleite gegen Basaksehir: Gladbach ausgeschieden

Großer Gegner droht: VfL Wolfsburg verpasst Gruppensieg

Großer Gegner droht: VfL Wolfsburg verpasst Gruppensieg

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

Trotz Heimpleite: Frankfurt zieht in K.o.-Runde ein

Trotz Heimpleite: Frankfurt zieht in K.o.-Runde ein

Meistgelesene Artikel

Kartoffelkrebs grassiert in Barnstorf: Pilzsporen geraten in Kanalisation

Kartoffelkrebs grassiert in Barnstorf: Pilzsporen geraten in Kanalisation

Polizei stoppt Auto wegen kaputtem Bremslicht - am Ende gibt es zwei Strafverfahren

Polizei stoppt Auto wegen kaputtem Bremslicht - am Ende gibt es zwei Strafverfahren

Schikane in Borstel: Bürgermeister weist von Ratsherr gestiftete Bank zurück

Schikane in Borstel: Bürgermeister weist von Ratsherr gestiftete Bank zurück

Bassumer Ehepaar postet 10.000-Euro-Spende auf Facebook - doch RTL-Stiftung weiß von nichts

Bassumer Ehepaar postet 10.000-Euro-Spende auf Facebook - doch RTL-Stiftung weiß von nichts

Kommentare