„Music Night“ in der Felicianuskirche 

Kunterbunte Genre-Mischung

Kantorin Elisabeth Geppert übt mit Gospel- und Posaunenchor sowie der „School House Seven-Jazzband“ für das Konzert. - Foto: Ehlers

Kirchweyhe - Schon traditionell sind die Sommerkonzerte in der Kirchweyher Felicianuskirche. War es im vergangenen Jahr die „Nacht der Chöre“, so geht morgen Abend um 19.30 Uhr die „Music Night“ über die Bühne. Zum siebten Mal hat Kantorin Elisabeth Geppert dafür ein vielseitiges Programm auf die Beine gestellt.

„Es wird für jeden Geschmack etwas dabei sein“, verspricht Geppert, „von Jazz über Gospels bis hin zu klassischen Kompositionen.“ Abwechselnd erfüllen der Gospelchor, die „School House Seven-Jazzband“ und der Posaunenchor Weyhe unter Leitung von Oscar Alemany die Kirche mit Musik.

Gleich nach dem Konzert zum 20-jährigen Bestehen des Chors begann im März für die Sänger die Probenarbeit für neue Stücke wie „What a wonderful World“ oder das fetzige „Lift up your Voice“, die nun den Weg auf die Bühne im Altarraum finden werden. Aber auch traditionelle Gospelsongs wie „Down by the Riverside“ studierte das Ensemble neu ein. Begleitet werden die Sängerinnen und Sänger von Nadine Remmert am Klavier und Sascha Barasa Suso am Schlagzeug.

Ebenso hat der Posaunenchor eigens für das Konzert sein Repertoire erweitert. Zwar ist längst bekannt, dass er nicht nur Choräle und geistliche Werke spielt, dennoch sind viele Zuhörer überrascht, wenn die fast 20 Bläser klassische Orchesterwerke und bekannte Evergreens erklingen lassen. Zuletzt konnten sich die Gäste des Weinfests auf dem Marktplatz vom Können überzeugen.

Für morgen verspricht Gerd Brüning, der durch das Programm führt und selber Trompete im Posaunenchor spielt, eine bunte Mischung aus verschiedenen Genres. „Nach einer festlichen Intrade und einer Sonate sind unter anderem der Swingtitel „Puttin on the Ritz“ und der Schlager „Wunderland bei Nacht“ zu hören.“

Auch Posaunist Olaf Wetjen von den „School House Seven“ freut sich wieder in seiner Heimat zu spielen. Der Weyher intoniert mit seinen sechs Bandkollegen in der klassischen Dixieland-Besetzung bekannte Jazzstandards wie „Mercy, Mercy, Mercy“ oder „The Preacher“.

In der Pause gibt es Getränke. Karten für die „Music Night“ sind nur an der Abendkasse ab 18.45 Uhr erhältlich. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. 

ug

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Meistgelesene Artikel

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Kommentare