Letzter Arbeitstag im August

Fachbereichsleiter Udo Petersohn: Rückzug auf Raten

Fachbereichsleiter Udo Petersohn im Ausschuss für Ordnung und Soziales der Gemeinde Weyhe.
+
Fachbereichsleiter Udo Petersohn im Ausschuss für Ordnung und Soziales der Gemeinde Weyhe.

Der Ausschuss für Ordnung und Soziales hat am Dienstagabend im Weyher Rathaus Udo Petersohn verabschiedet. Der für diesen Ausschuss zuständige Fachbereichsleiter geht zwar erst im August in den Ruhestand. Wie der Ausschuss-Vorsitzende Hans-Wilhelm Niemeyer (SPD) aber sagt, sei es für Petersohn der letzte Ausschuss vor seiner Pensionierung. In diesem Ausschuss beschließen die Kommunalpolitiker die Dinge, die zum Beispiel Petersohn mit seinem Team umsetzen soll.

Mit einem lautstarken Applaus bedankten sich die Politiker aller Fraktionen bei dem Rathaus-Mitarbeiter für 47 Jahre Dienst für die Kommunalverwaltung. Udo Petersohn sei gerne Rathaus-Mitarbeiter gewesen, sagt er. „Die Zusammenarbeit zwischen Rat und Verwaltung ist relativ einmalig“, begründet er. Sein Stellvertreter, Detlef Plate, soll den Fachbereich kommissarisch leiten. Zuvor hatte Petersohn dem Ausschuss eine Statistik zur Unterbringung von Flüchtlingen vorgetragen. Seit 2015 habe die Gemeinde 650 Flüchtlinge in der Wesergemeinde aufgenommen. Derzeit seien 420 Personen in 117 Wohnungen untergebracht. 70 Wohnungen gehören der Gemeinde Weyhe, und 47 seien angemietet. 35 Prozent der Bewohner hätten sogar einen eigenen Mietvertrag. Das sei eine gute Quote, so Udo Petersohn.

sie/ Foto: Sigi Schritt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

B214-Sperrung nach Unfall: Zwei Fahrerinnen leicht verletzt

B214-Sperrung nach Unfall: Zwei Fahrerinnen leicht verletzt

B214-Sperrung nach Unfall: Zwei Fahrerinnen leicht verletzt
Abschied vom „Café in Sulingen“ nach 32 Jahren

Abschied vom „Café in Sulingen“ nach 32 Jahren

Abschied vom „Café in Sulingen“ nach 32 Jahren
Corona-Impfaktionen im Kreis Diepholz: Acht Termine für alle ab 18 Jahren

Corona-Impfaktionen im Kreis Diepholz: Acht Termine für alle ab 18 Jahren

Corona-Impfaktionen im Kreis Diepholz: Acht Termine für alle ab 18 Jahren
Blechlawine wie auf der Autobahn: Vollsperrung sorgt für Chaos

Blechlawine wie auf der Autobahn: Vollsperrung sorgt für Chaos

Blechlawine wie auf der Autobahn: Vollsperrung sorgt für Chaos

Kommentare