Viel Musik in der Marienkirche

Leester Weihnachtsmarkt ist erneut ein Publikumsmagnet

+
Der Weihnachtsmann hat für Kinder immer ein Geschenk parat.

Leeste - Von Heiner Büntemeyer. Seit mehr als 40 Jahren wird in Leeste um den ersten Adventssonntag ein Weihnachtsmarkt veranstaltet. Aber das ist nur ein Teil der langen Tradition dieses Marktes. Zum Weihnachtsmarkt in Leeste gehört ebenso, dass dieser sich in jedem Jahr anders darstellt, Überraschungen bietet und dass er immer wieder sehr gut besucht ist. Für viele Leester, Erichshofer und Melchiorshauser beginnt mit dem Weihnachtsmarkt auch die Vorweihnachtszeit – ein Bummel über den Markt ist dabei unerlässlich.

Seit 14 Jahren bildet die Marienkirche die wunderschöne Kulisse für den Markt. In diesem Jahr kam auch das neu gestaltete Gelände vor dem Gemeindehaus hinzu. Das Mobiliar auf diesem Platz wurde in die Kulisse einbezogen, sorgte für optische Auflockerung und bot viele Sitzgelegenheiten. Pünktlich eröffneten der Vorsitzende der Leester Werbegemeinschaft, Carsten Hauch, und Bürgermeister Frank Seidel den Markt. Hauch bedankte sich beim Organisationsteam bestehende aus Fabian Both, Sabrina Schwager und Marc Plate. Sie haben diese Aufgabe von Michael Quittek übernommen, der zuvor die Organisation jahrelang allein gewuppt hatte.

„Genießen Sie die Zeit“, schloss der Bürgermeister seine kurze Eröffnungsrede, in der er sich ebenfalls bei der Werbegemeinschaft und den Organisatoren bedankte.

Grundschüler singen Weihnachtslieder.

Was diesen Weihnachtsmarkt von vielen anderen in der Region unterscheidet, ist der musikalische Rahmen. Die KGS Leeste mit Rock-Pop-Orchester und Big Band, die Leester Grundschule, die SV Kirchweyhe, und der gemischte Chor beteiligen sich mit großen und kleinen Konzerten und Liedvorträgen in der Marienkirche. Die Formationen sorgten dafür, dass der Weihnachtsmarkt mehr ist, als nur ein Treffpunkt unter vielen.

Konfirmanden verkaufen Kekse zugunsten der Aktion „Brot für die Welt“.

Beides ergänzt sich: Die Konzertbesucher schlendern anschließend noch über den Markt, andere Marktbesucher werden durch die aus der Kirche dringenden Klänge angeregt, hineinzugehen, auf einer Kirchenbank Platz zu nehmen und der Musik zu lauschen.

Auf dem Marktgelände duftete es nach Glühwein und Kartoffelpuffer und im Gemeindehaus hatte die Kirchengemeinde eine üppige Kaffeetafel mit selbst gebackenen Torten und Kuchen aufgebaut. Nebenan verkauften die Konfirmanden Kekse, die sie ebenfalls selbst gebacken hatten. Sie hatten sich auch kleine Bauchläden gebaut, um damit über den Markt zu gehen und ihre Plätzchen zu verkaufen. Der Erlös ist für die Aktion „Brot für die Welt“ bestimmt.

Bürgermeister Frank Seidel beim Rundgang.

Am Stand der Delme-Werkstätten gab es Kränze, Gestecke, Vogelhäuser und Keramik aus den eigenen Werkstätten sowie Kaffee, Konfitüre und Honig aus der eigenen Küche. Nebenan wurde Gestricktes und Genähtes angeboten, darunter auch kleine „Schietbüdel-Böxen“.

Holger Lenk und Hermann Nutsch hatten wieder ein „Holzzelt“ mit ihren kunsthandwerklichen Erzeugnissen besetzt und zeigten den Besuchern auch, wie sie ihre Engel, Glocken, Sterne und anderen Holzschmuck herstellen.

Weihnachtsmarkt in Leeste - mit Konzerten in der Marienkirche

Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt
Weihnachtsmarkt in Weyhe-Leeste
 © Sigi Schritt

Mitglieder des Schützenvereins hatten mehrere Zentner Kartoffeln geschält und sie mit Gewürzen und anderen Zutaten zu einem Brei vermischt, der auf dem Platz zu leckeren Kartoffelpuffern gebrutzelt wurde. Gegenüber gab es heißen Caipi und zum ersten Mal auch heißen Gin gegen die Kälte. Dagegen half auch der weiße Glühwein, den der Förderverein der Marienkirche zusammen mit dem bekannten Glockenwein verkaufte, wobei mit dem Erlös die Innenrenovierung der Marienkirche bezuschusst wird.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

THW Bassum baut Löschwassertank

THW Bassum baut Löschwassertank

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Kommentare