Kinderfüße flitzen über neue Böden 

Weyhe gibt 35.000 Euro für Renovierungsarbeiten in Kitas aus

Foto: dpa

Weyhe - Mittwoch ist der letzte Tag der Sommerferien – und somit auch der letzte Tag der dreiwöchigen Pause der Weyher Kindertagesstätten. Diese bot Gelegenheit für nötige Renovierungsarbeiten. Handwerker haben zum Beispiel wie bereits berichtet den Gruppenraum der Krippe der Kindertagesstätte in Sudweyhe gestrichen und dort neues Linoleum verlegt. Auch in anderen Einrichtungen hat sich viel getan.

In der Kindertagesstätte Dreye liegt nun auf der Empore und der Treppe der Gruppe „Seesterne“ neuer Teppich auf Trittschalldämpfung. Zudem wurde der Boden in den Gruppenräumen gründlich gereinigt und anschließend versiegelt, informiert die Gemeindeverwaltung in einer Pressemitteilung.

Den Differenzierungsraum der Gruppe „Tiger“ der Kita Hombachstraße ziert ein neuer Linoleumbelag. Die Empore der „Fische“ erhielt einen frischen Teppich auf Trittschalldämpfung, auf dem sich die Jungen und Mädchen in Zukunft austoben können. Darüber hinaus wurde der Bogenbelag im Gruppenbereich der „Fische“ einer gründlichen Reinigung mit anschließender Versiegelung unterzogen.

Eine Schallschutzdecke montierten Arbeiter an der Kita Jahnstraße im Raum der „Katzengruppe“. Im Gruppenraum der Krippe und einem Teil des Flurs liegt neuer Linoleumboden.

Über einen neuen Bodenbelag freuen sich auch die Verantwortlichen der Kita Lahausen. In ihrem Reich wurde auf den Emporen der Gruppen „Gelb“ und „Rot“ Teppich auf Trittschalldämpfung verlegt. Zudem erhielt der Raum der Gruppe „Rot“ einen frischen Anstrich.

In der Kindertagesstätte Melchiorshausen gab es neues Linoleum für den Gruppenraum der „Frösche“ und neue Wandfarbe für den Gruppenraum der Krippe.

Die Kinder der Gruppe „Fizzli Puzzli“ der Kita Weyhe Mitte spielen ab morgen in einem frisch gestrichenen Raum. Dabei laufen und krabbeln sie über einem von Grund auf gereinigten Boden.

In den nicht genannten Kindertagesstätten erledigten Fachkräfte in den Ferien diverse Kleinarbeiten. Für die Renovierungsarbeiten hatte die Gemeinde Weyhe Mittel in Höhe von 35 000 Euro bereitgestellt.

Doch wer stellt wie fest, wo am dringendsten Hand angelegt werden muss? Einmal jährlich begehen Mitarbeiter der Gemeinde Weyhe unter der Begleitung der Kita-Leitung und Elternvertretern die Kindertagesstätten. Dabei legen sie die erforderlichen Instandhaltungsmaßnahmen für das folgende Jahr fest. Diese werden je nach Priorität abgearbeitet. - ks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Kommentare