Polizeikommissariat hat für den Brokser Markt zehn Beamte „ausgeliehen“

„Keine Streifenfahrt ausgefallen“

Üblichweise sind die Polizeikommissare Jannik Hollstein und Tjark Key in Weyhe auf Streife, in der Nacht zu gestern sorgten sie auf dem Vilser Festgelände für Sicherheit. - Foto: Schritt

Leeste - Von Sigi Schritt. Das Polizeikommissariat in Weyhe hat für die Dauer des Brokser Heiratsmarktes insgesamt zehn Beamte „ausgeliehen“.

Der Chef Johann-Dieter Oldenburg zog am Mittwoch auf Anfrage ein positives Fazit. Im Rahmen des Sicherheitskonzeptes für das Volksfest hätten alle Dienststellen im Landkreis Polizisten abgegeben. „Unsere waren sowohl in der Wache in Syke als auch in der Marktwache eingesetzt“, berichtet Oldenburg. Die Beamte, die üblicherweise in der Wesergemeinde und in Stuhr auf Streife sind, hätten auf dem Festgelände immer wieder mal kleinere Auseinandersetzungen geschlichtet, aber auch zwei Körperverletzungsdelikte aufgenommen.

In der Nacht zu Mittwoch hätten aggressive Festbesucher Stress verursacht, die Weyher Beamte hätten die Einsatzkräfte vor Ort bei der Bewältigung der Lage unterstützt. Die Beamten hätten die vier Störenfriede in Gewahrsam gegenommen, die am Morgen – ausgenüchtert – friedlich den Weg nach Hause angetreten sind, berichtete Einsatzleiter Andreas Kunath. Er lobte außerdem die Zusammenarbeit mit dem privaten Sicherheitsteam von Rainer Chors aus Stuhr, der mit seinen Mitarbeitern in mehreren Zelten einen Blick auf die Besucher warf. Es galt nämlikch, an allen fünf Tagen, aufkeimende Streitigkeiten schnell zu beenden und bei Bedarf rechtzeitig die Beamten herbeizuordern.

Party am Dienstagabend auf dem Brokser Heiratsmarkt

Johann-Dieter Oldenburg ist sich sicher, dass die in Bruchhausen-Vilsen eingesetzten Weyher Beamte auch sehr viel Spaß gehabt hätten, mit den Marktbesucher zu reden. „Sie hatten sich freiwillig für den Dienst gemeldet. Die in Weyhe fehlenden Stunden müssen wir hier erwirtschaften.“ Das sei kein Problem. „An allen Markttagen hatten wir problemlos unsere Dienststärken erreicht. In Weyhe und Stuhr ist keine Streifenfahrt ausgefallen.“

Mehr zum Brokser Heiratsmarkt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Meistgelesene Artikel

Dauertennis: Die Welt schaut auf Marhorst

Dauertennis: Die Welt schaut auf Marhorst

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare