KGS-Schülervertretung will Kinder beglücken

Wunschbaumaktion: 60 Karten für die grünen Zweige

+
Am Baum in der Kirchweyher Kreissparkasse hängen noch einige Wunschkarten.

Kirchweyhe - Von Heiner Büntemeyer. Die Aktion Weihnachtswunschbaum wird in Weyhe fortgesetzt: Am Samstag war in der Halle der Kreissparkasse Kirchweyhe der Start für eine neue Runde.

In der Hauptsache besteht der Baumschmuck aus roten und grünen Karten. Das Schöne daran ist, dass dieser Baum schon vor Weihnachten „geplündert“ wird und immer wieder „nachgeschmückt“ werden muss, berichten die Organisatoren. Niemand ist böse darüber – am allerwenigsten die Schüler der KGS Kirchweyhe, die diese vom DRK-Ortsverein vor vielen Jahren angestoßene Aktion aufgegriffen und fortsetzten.

Kindergarten- und Grundschulkinder aus der Gemeinde, die aus verschiedenen Gründen keine Weihnachtsgeschenke bekommen würden, können ihre Geschenkwünsche äußern. Diese werden anonymisiert auf eine Wunschkarte geschrieben und in den Baum gehängt.

Weyher Bürger können diese Karten betrachten, und wenn sie einen der darauf geäußerten Wünsche erfüllen möchten, nehmen sie die Karte ab und besorgen das Geschenk.

Dieses Geschenk wird dann mit der Karte in der KGS abgegeben und rechtzeitig vor dem Fest von der Schülervertretung dem betreffenden Kind übergeben.

Der Leiter des KGS-Realschulzweiges, Alexander Schock, bedankte sich während der kleinen Auftaktveranstaltung bei der Schülervertretung, die diese mit großem Zeitaufwand verbundenen Arbeiten übernommen hat. Er dankte auch der Kreissparkasse, die diese Aktion wieder unterstützt.

Markus Pick, stellvertretender Filialleiter, freute sich, dass die Aktion von der KGS fortgesetzt wird. Schon vor dem ersten Advent würden sich Kunden in der Geschäftsstelle erkundigen, ob es wieder einen Weihnachtswunschbaum gibt. „Wir freuen uns über junge und hoch motivierte Schülerinnen und Schüler“, so Pick. Etwa 60 Karten sind eingegangen, die jetzt nach und nach in die Zweige gehängt werden. Sorge, dass nicht alle Wünsche erfüllt werden, hat Pick nicht: „Jeder Wunsch wird erfüllt“, verspricht er. Er geht sogar wieder davon aus, dass eher noch mal nachgefragt wird, wenn alle Karten vergriffen sind.

Musikalisch wurde die Feier von Schülern sowie einer von Tilko Vitzthum geleiteten Gesangsgruppe begleitet.

Schon während der Feier betrachteten Kunden den Baum und nahmen einige Karten ab.

Die Wünsche sind vielfältig. Ein Kind wünschte sich ein Einhorn-Kuscheltierchen, andere einen Fußball, ein Feuerwehrauto, eine Puppe mit Tasche und Schuhen oder etwas von Lego-Disney“.

Margret Sieling unterstützt diese Aktion schon seit vielen Jahren und hat auch am Sonnabend für sich und ihren Mann jeweils eine Karte abgehängt.

Auch Corinna Weissner und ihre sechsjährige Tochter Nike werden einem Kind seinen Herzenswunsch erfüllen. Sie alle äußerten sich dankbar dafür, dass ihnen die Schülervertretung der KGS Kirchweyhe dabei behilflich ist.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

THW Bassum baut Löschwassertank

THW Bassum baut Löschwassertank

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Kommentare